Dienstag, 27. Dezember 2011

Kopfkratzen

Immer wenn ich aufgeregt bin und reden muss, kratze ich mir am Kopf. Ich senke mein Haupt und beginne hektisch mit meiner Linken Hand meinen Hinterkopf zu kratzen. Würde ich euch diesen Text jetzt vorlesen müssen, meine rechte Hand würde kaum meinen Kopf verlassen.

Ich breche einen Schwur. Eigentlich übertrieben es so zu nennen. Aber naja, Sequels können häufig in die Hose gehen. Nicht das, dass hier mein "Der weiße Hai 2" wird, oder noch schlimmer, mein "Matrix Reloaded". Oder man kann es auch als Reboot bezeichnen. Weil gleiche Geschichte. Neues Zeitalter. Oh mein Gott! Was ist, wenn ich hier gerade mein Jayden Smith-Karate Kid erschaffe! Vielleicht sollte ich hier aufhören. Warum was Halbverwestes nochmal rausholen? Es war doch so ein schöner trauriger Abschied. Und deswegen ist mir auch so unwohl. Mehrere Wochen kündige ich das Ende von dem Kessel an. Stelle mich gegen Proteste. Ziehe das Ding durch. Schließe den Kessel. Ein halbes Jahr später komme ich wieder an, grüße lieb und mache einfach weiter. Des einen Freud, des anderen Aufreger.

Ich habe gemerkt, dass ich das hier brauche. Ich denke ich habe in diesem halben Jahr nicht einer Person mein Herz richtig ausgeschüttet. Ich könnte jedes mal kotzen, wenn in den Chatkästen Gesrpäche mit "Wie gehts dir/gehts dir gut?" angefangen werden. Es gibt keine klare Antwort darauf. Ich kann das nicht ordnen. Da brodelt soviel in mir. Da strahlt so manches in mir. Und was antworte ich? "Jojo, alles klar" Weil ich weiß, dass es mein Gegenüber nicht wirklich interessiert. Weil ich die Person nicht überrollen will. Dazu ein Querverweis auf einen anderen guten Artikel.

Nun gut. Nun schreit. Nun stampft. Nun jubelt. Macht was ihr wollt. Ich bin wieder da. Und dazu passt nur ein Video. Jedes mal Gänsehaut. Ich sprech es manchmal nach.

Kommentare:

Madse hat gesagt…

Willkommen zurück. Wir sind alle noch da :-D

Henry hat gesagt…

Es gibt auch nicht so viele Orte, an die wir hätten fliehen können. Für mich verändert sich nichts, nur weil du wieder auf dem Kessel schreibst. Du bist schon immer ein wichtiger Teil in meinem Leben gewesen und ich würde dir auch folgen, wenn du auf einem Hello-Kitty-Blog über den neusten Hello-Kitty-Schreibblock sprechen würdest.

Matti hat gesagt…

Ich habe mich bei SportlerInnenn immer gefragt wie es zu Rücktritten vom Rücktritt kommt. Du hast mir gezeigt, wie sehr man an einer Sache hängt, wie sehr man eine Sache brauchen kann. Du hast mir in dieser (Hin-)Sicht, die Augen geöffnet.

Loisa hat gesagt…

Ich freu mich sehr Willi :)
PS: Ich werfe die Hände in die Luft und fühle mich geehrt. Vom Meister verlinkt. Nicht schlecht ;)