Freitag, 26. Dezember 2008

Türchen Nummer 26... nur Spaß!

Virtuelle Vergangenheit Teil 5

In der 7. Klasse beschloss ich, dass ich ein neuen E-mailaccount brauchen würde. Weil ja neue Schule und neue Freunde und so. Ich wußte ja nicht, dass ich falsch liegen würde.. wegen Freunde und so... naja und da saß ich mit meinem Bruder am Rechner und überlegte mir eine neue Adresse. Damals war dieser "Herr der Ringe" Hype und ich war auch ein bissl betroffen. Naja und ich dachte an die großen Helden und wusste, dass ich auch mal einer von ihnen sein wollte. Frodo@web.de war mir zu langweilig und war bestimmt auch schon vergeben. Doch was machte Frodo zum Helden? Sicherlich sein Mut, doch seine Tat war noch bedeutender. Er vernichtete das pure Böse und wurde mit damit der Held von Mittelerde. Er war ein Ringvernichter. Und so wurde erst meine Adresse ringvernichter@web.de und später meine gesamte virtuelle Identität auf dieses Profil geeicht. Heute bin ich eigentlich kein Fan von HdR mehr, aber trotzdem bin ich stolz auf meinem Namen. Denn mittlerweile besitzt mein Profil einen eigenen Charakter, unabhängig von Frodo und Co.

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Türchen Nummer 24

So mein Projekt virtueller Weihnachtskalender ist damit beendet. Weil die Familie schon unten wegen Bescherung wartet, fasse ich mich kurz. Ich danke allen Lesern und Kommentatoren. Ich hoffe es hat euch gefallen. So ich wünsche euch allen da draussen ein wunderbares Weihnachtsfest. Genießt die Zeit und kommt zur Ruhe. Die heuztige Losung passt auch ganz gut zu meinem Blog, wegen Hulk und so.

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte gewinnt.


Sprüche 16,32

Dienstag, 23. Dezember 2008

Türchen Nummer 23

Das traumhafte Quartett ist wieder vereint!!! Das heldenhafte Team war lange getrennt um ihre eigene Identität zu entwickeln und ein neues Leben aufzubauen. Doch mindestens einmal im Jahr finden sie zusammen und ihre Kräfte vereinen sich wieder um die Welt mit Liebe zu erhellen. Personen, die einzeln schon mächtig sind, doch vereint unglaubliche Fähigkeiten entwickeln. Die Rede ist von den "Struppek Siblings". Ich stelle ich euch nun die 4 Helden vor.

Laura "little mama":
Sie besitzt durch ihre Brille den sogenannten Falkenblick. Ihre Stimme kann Gegner durch den Sarkasmus und die gehässigen Kommentare verscheuchen. Durch ihre Ausbildung zur Gemeindepädagogin besitzt sie göttlichen Zorn und kann ehemalige Feinde resozialiseren. Außerdem bringt sie noch 2 Sidekicks mit ins Rennen. Den Thomas "money man", ein Geldmagier. Er kann sein eigenes Geld vermehren und das seines Gegners pulverisieren. Und natürlich Felicitas "babyeye". Mit schmutzigen Windeln betäubt sie die Feinde, um sie dann mit Sonarschreien ins Jenseits zu befördern.

Lukas "suppenpun":
Mit seiner Coolheit friert er alle ein. Seine Sprüche und Rimes verschrecken selbst Dämonen der Hölle. Die Winterlandschaft ist seine Spezialität, denn mit seinem Snowboard beherrscht er die Berge. Volleyballpunches sind sein Markenzeichen. Auch hat er durch die verschiedensten Ausbildungen den menschlichen Körper erforscht und ist nun in der Lage einzelne Muskeln ausser Kraft zu setzen.


Maria "the bionic girl":
Sie ist durch die verschiedensten Reisen eins mit der Natur geworden. Pflanzen und Tiere hören auf ihre Stimme. Doch auch ihre Hände können Zeichen voller Magie geben. Menschen verstehen sie ohne, dass sie ein Wort sagt. Ihre Güte ist weltweit bekannt und mehrere Menschenrechtspreise tragen ihren Namen.

Wilhelm "ringvernichter":
Obwohl er schon ein Teil seines Gehörs eingebüßt hat, kämpft er weiter für das Gute. Er ist der Jüngste der Gruppe. Er eifert seinen Vorbildern Hulk und Wolverine nach. Sein Witz ist fürchterlich und seine Wut kaum vorhanden, doch gibt er nicht auf. Denn er ist der Schlüssel der Gruppe. Erst durch ihn vereint sich die Macht der "Struppek siblings"


Zu Weihnachten sind wir wieder eins und es ist wunderbar. Bis jetzt lachen wir alle und verstehen uns wnderbar. Aber das kann sich bei uns schnell ändern..... Noch ein Tag dann ist Weihnachten!

Montag, 22. Dezember 2008

Türchen Nummer 22

Heute hatte ich mal wieder Hilfe bei der Themenwahl. Der Iceclaw hat mich darauf hingewiesen, dass ich ja mal über meine All-Time-favorit Serie "Scrubs- Die Anfänger" schreiben kann. Doch das an sich ziemlich schwierig und langweilig. Ich könnte euch nämlich jetzt ohne Ende Sachen aufzählen, die mir an der Serie gefalle. Die Darsteller, die Witze, die Cameoauftritte, die Slapstickeinlagen, die Dramatik, die Tiefe der Charakter, die Running Gags, der Hausmeister usw.... Heute möchte ich euch aber eine meiner lieblingsszenen zeigen, denn ich hab jetzt auch nicht soviel Zeit. Bin halt immer auf Achse. Leben on the road sag ich mal. Mehr Fluch als Segen, aber ich lebe halt damit... ach ja genau die Szene. Also ich liebe sie, weil J.D. einfach mal wieder so cool die Mutti raushängen lässt und weil David Copperfield hier einfach mal so eine geile Portion Eigenironie zeigt. Viel Spass mit der Szene!

Sonntag, 21. Dezember 2008

Türchen Nummer 21

Sorry Leute, aber heute hab ich mal überhaupt keine Idee was ich hier schreiben soll. typisch Sonntag. Nur rumhängen und sich gehen lassen. Und natürlich die Gehirnleistung auf einem Minimum laufen lassen. Naja nun haben offiziell die Ferien begonnen und ich freue mich. Ich mag die Weihnachtsfeiertage, obwohl der 25. und der 26. Dezember eigentlich nur ein Vollfressen im Kreise der Familie sind. Morgen kommt Fräulein Nichte und ich freu mich. Endlcih wieder wickeln und rumtragen. Gut, ich verweise noch eine nette Website, wo cih mir vor Jahren mal nette Cartoons angesehen habe. Ich kann euch Robotbox und Cactus empfehlen. Und dann noch ein lustiges Filmchen. Die Leute von College Humor machen echt witzige Sachen. Schaut euch mal ein paar Sachen von denen an. Gucke ich immer in Berlin. Das wars dann auch schon wieder von mir. Euch nen schönen 4. Advent!

Samstag, 20. Dezember 2008

Türchen Nummer 20

Heute erzähle ich euch mal wieder eine Anekdote aus meiner Kindheit.. also meiner früheren. Eine Zeit lang musste ich in der Schule zu Mittag essen. Naja an meiner schönen Grundschule gabs dafür so kleine graue Zettelchen, auch Essenmarken genannt. Und wie jeder andere coole Schüler bewahrte ich diese Essenmarken in meiner Federtasche auf. Naja und die meiste Zeit klappte alles wunderbar. Es klingelte zur großen Paue, ich griff in meine Federtasche und nahm die passende Essenmarke. Doch manchmal gab es Tage, wo ich die passende Marke einfach nicht fand. Ich stellte meine komplette Federtasche und Mappe auf den Kopf um diese besch***ene Marke zu finden. Doch ich fand sie einfach nicht. So musste ich mit knurrenden Magen Nachhause gehen um dort meinem Vater unter tränen zu erklären, was passiert ist und das ich nun immernoch hungrig sei. Natürlich war mein Pa alles andere als begeistert. Und das wirklich kuriose war, dass am nächsten Tag die Marke wieder in meiner Federtasche war. Ich verstand die Welt nicht mehr. Das passierte bestimmt 4-5 mal in meiner Schulessenszeit. Irgendwann vergass ich den Vorfall und tat ihn halt mit meiner, mich immer umgebenen, Schusseligkeit ab. Doch jetzt kommt der Knaller. Mein guter Freund/Nachbar Paul gestand mir Jahre später seine schreckliche Tat. Er war der Essenmarkendieb! Er war wie ich Schulessenkind und vergaß des öfteren seine Karten. Und da musste ich halt herhalten. Wenn ich gerade nicht an meinem Platz war, griff er sich meine Marke. Und am nächsten tag legte er einfach seine alte, eigene wieder hinein. Krass, oder. Bestohlen vom eigenen Freund. Doch wenn ich ehrlich bin musste ich damals, als er es mir erzähle darüber feiern und ich muss es heute noch, wenn ich mit Paul die alten Zeiten aufleben lasse. Jaja... eigentlich krass immerhin hat er mich beklaut, aber hey es war PAUL! Der coolste Typ überhaupt. Vielleicht hab ich ja mit diesem Türchen ein bisschen seinem vollkommenem Ruhm geschadet. Kommt davon!

Freitag, 19. Dezember 2008

Türchen Nummer 19

Ich habe mir heute bei Mcg*** eine kleine feine DvD gekauft. "It´s a very merry Muppet Christmas Movie".




Ich hab sie mir gekauft, weil ich die Muppets liebe und außerdem die "Scrubs"-crew einen Gastauftritt hat. und natürlich war es ein Schnäppchen. Und ich muss sagen.. naja geht so. Die Muppets sind manchmal zu familienfreundlich und büßen so etwas von ihren Witz ein. Die Story an sich ist okay, außer die Sache mit Engel und Gott. Dadurch kriegt des alles nen ziemlichen Schmalzgebäckgeschmack. DIe Gastauftritte sind wie in gewohnter Manier sehr schön anzusehen. Also an sich ein schöner Familienfilm, aber dafür ein schwacher Muppetfilm. Und wo wir gerade bei Filmen sind, morgen läuft auf RTL II (jaaa ich weiß... RTL) ein wirklich schöner Film. "Tatsächlich Liebe". Meiner Meinung nach zeigt er auf schöne Art, dass was Liebe ausmacht. Sie ist vielseitig, schwierig, schön und verletzend zugleich. Naja sag ich jetzt mal als Laie.... jaja Weihnachten macht ne Mutti aus mir.... bis die Tage

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Türchen Nummer 18

Virtuelle Vergangenheit Teil 4

Nach Quengelei konnten meine Geschwister und ich unsere Vater endlich von der enormen Notwendigkeit des Internets überzeugen. Und so begann 2002 die Entdeckung des World Wide Web. Natürlich benötigte ich auch eine E-mailadresse um mir eine virtuelle Identität zu schaffen. Und so erschuf mir meine Schwester meine erste Adresse. Und jetzt kommts Leute. Ihr werdet Zeugen davon, dass ich im Kindesalter der geborene Alleinunterhalter war. Ein Mördergag... meine Emailadresse lautete: willis_talkplatz@web.de!!! Hammer, oder?! Naja jedenfalls verlor ich irgendwann mein Passwort und so verlor ich den Zugang zu dieser Adresse. Damals fand ich das Internet noch recht unspannend. Chats waren mir unheimlich, weil ja damals auf jeder Kellogsschachtel davor gewarnt wurde. Und für irgendwelche Spiele war unser 95er einfach zu lahm. Wir bekamen zwar kurze Zeit später den alten Rechner von Luken. Schon sein 2er gewesen und damit sogar schon ein XP. Aber trotzdem war unser Internet langsamer als es jetzt ist. Und wir haben verdammt langsames Internet. Das waren also meine Anfänge im Internet. Doch bald sollte ich mir meine erste Identität schaffen. Harry Schnapsda. Ich verwendete diesen Titel das erste mal mit 14. Damals meldete ich mich in dem Chat von der "Nachtschule" an. Die Nachtschule ist ein Ort aus dem großartigem Buch die "13 1/2 Leben des Käptn Blaubär. So ist auch der Chatroom aufgebaut. Man erschafft sich einen Charakter. Und ich wurde der Zwergpirat Harry Schnapsda. Ich verlebte in der Nachtschule eine großartige Zeit. Ich lernte das erste mal fremde Menschen über das Internet kennen. Hatte ich einen Spaß. Und mein Vater bekam nen roten Kopf, denn damals wurde Internet noch nach Minuten bezahlt. Aber kaum war ich eine Weile nicht mehr im Chat verlor ich meine Bekannten aus den Augen und ich damit auch das Interesse. Der Hintergrund meines Namens war ein Parodie auf den Namen des berühmten Harry Wijnvoord. Hat bloß keiner kapiert.... So hieß ich auch mit meinem ersten ICQkonto. Doch meine neue E-mailadresse hieß anders........

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Türchen Nummer 17

In letzter Zeit frage ich mich oft, was es heißt erwachsen zu sein oder erwachsen zu werden. ch habe gerade nochmal ein halbes Jahr Schule und danach gehts ab in die Karrierewelt. Und ich habe eine Heidenangst davor. Ich sitze gerade an der Bewerbung für mein freiwilliges ökolgisches Jahr und merke einfach, dass jetzt alles vorbei geht. In den letzten 3 Jahren habe ich an meiner Schule Freunde gefunden, die ich nicht mehr verlieren will. Ich habe Leute von Seiten kennengelernt, von denen ich keinen Schimmer hatte. Manche meiner Freunde kenne ich seit der Grundschulzeit. Und in einem halben Jahr trennen sich unsere Wege. Und das will ich nicht. Ich will keinen Neuanfang. Ich will ewig der Typ bleiben, der in Forst rumhängt, in der Schule abkotzt und dabei aber eine tolle Zeit mit tollen Freunden habe. Warum müssen alle Leute aufeinmal was erreichen wollen. Wozu die Welt sehen? Zuhause ist es doch immernoch am Schönsten! Ach ja.. was heißt eigentlich erwachsen? Zur Zeit verwundert mich meine Umgebung immer mehr. Die Leute, die sonst Priorität auf Unabhängigkeit und Individualität setzen, nehmen Spiesserzüge an und Andere, welchen seit der Grundschule Anzüge gut standen, werden in manchen Momenten wunderbare Kindsköpfe. Ich glaube manche Dinge des Erwachsenseins kann ich mir langsam angewöhnen. Ich versuche ein bisschen an Weisheit zu gewinnen. Ich will einen klaren Blick auf Menschen bekommen, denn manchmal verfalle ich in unnötige blinde Bewunderung. Doch ich will mich niemals für mein Benehmen schämen, weil es angeblich kindisch oder unpassend ist. Leute genießt die jungen Jahre! Ist vielleicht ein Opaspruch.. aber zur Zeit merke ich wieviel bittere Wahrheit dadrin steckt. Leute eine Bitte zum Schluss. Ärgert euch nicht ständig über Schnee. sonder verabredet euch kurzfristig mit euren freunden zum Nachtrodeln oder einer Schneeballschlacht. Gemeckert wird schon genug. Da muss sich nicht noch unsere Generation ständig dran beteiligen.


Dienstag, 16. Dezember 2008

Türchen Nummer 16

Willkommen in meiner neuen Rubrik: "Gebt Schnulzen eine Chance!"

Denn musikalische Schnulzen und Balladen werden oft unterschätzt. Wahrscheinlich weil sie meistens Mainstream sind (UND MAINSTREAM IST SCHEIßE!!!!), oder weil man ja Schwächen offenbart, wenn man sowas mag. Also bei uns Kerlen ist das so. Leider, denn eigentlich sind sie was Schönes. Diese Stücke voller Liebe und offener Botschaft. Manche Bands scheinen sich ja diesem Medium vollkommen verschrieben zu haben. Zum Beispiel die Söhne Mannheims oder Rosenstolz. Keine Sorge ihr sollt nicht Fan dieser Typen werden, aber vielleicht könnt ihr euch einfach das nächste Mal dazu entscheiden die gerade laufende Schnulze im Radio nicht wegzudrehen, sondern auf den Text achten und denken, "Ja, so empfinde ich auch für einen Menschen", denn diese Lieder handeln von Liebe und Liebe ist nun wirklich etwas Großartiges. Man muss sie ja nicht ständig hören oder sich ganze Kuschelrockplatten holen, denn dann kann etwas viel Schlimmeres passieren. Man wird den Schnulzen überdrüssig. Ich weiß, dass die Gefahr zu Weihnachten besonders hoch ist. Trotzdem Leute verlernt nicht die Zuneigung zu so einer Musik. Ihr könnt ja ruhig euer Metalgedrösche hören, zu House abhotten oder bei Hip Hop Fuffies in den Club schmeißen. Doch verlernt die Liebe nicht! Hier mal meine aktuelle Schnulze....

Montag, 15. Dezember 2008

Türchen Nummer 15

Ich bin noch ganz verzaubert. Denn gestern hab ich ihn wieder erlebt. Den Gott unter den Musikern. Der Erschaffer der perfekten Ansage. Olli Schulz! Danke Danke Danke... war das großartig. Ich bin mit Laura pünktlich beim Postbahnhof erschienen. Weil die "Große Olli Schulz Show" ja eine Lesung war, standen natürlich Stuhlreihen vor der Bühne. Pünktlich um 21:00 Uhr gings los mit einem wunderbaren Film zu Ollis neustem Song "Tanz den Bibo". Sobald das Video im Internet zu finden ist stell ich es in meinem Blog. Dann betrat der Olli mit seinem Lektor Rasmus Engler die Bühne und las aus seinem geplanten Buch "Rock´n Roll Lifestyle". Hab ich gelegen vor Lachen. Manchmal zweifle ich an der Wahrheit seiner Geschichten, aber an sich ist das nicht so wichtig, denn sie unterhalten trotzdem ungemein. Zwischen spielte die Band "Home of the Lame", mit der er auch sein neues Album aufgenommen hat. Machen wirklich tolle Musik. Nach der halbstündigen Lesung gabs ne kleine Paue und danach stellt Olli sein neues Album vor. Im Saal war eine tolle Stimmung. Olli erzählte alte und neue Geschichten und die Fans gingen bei dem "Bibotanz" richtig ab! Aber egal wieviel ich hier von seinem Konzert erzähle, man muss Olli Schulz live erleben um sich für ihn begeistern zu können. Ich stoße bei meinem Freunden meistens auf Unverständnis mit meiner Begeisterung für diesen Sänger. Verstehe ich ja auch. Seine Musik is nicht wirklich rockig, abhotten ist auch nicht möglich und er singt auf deutsch... und trotzdem. Nimmt man sich Zeit und hört auf seine Texte kann er einem Ruhe und Zufriedenheit schenken. Ich freue mich aufs Frühjahr. Dann kommt sein Buch und sein neues album. Und neues Album heißt neue our.. ich werde da sein Olli!
Hier nochmal sein aktuelles Lied.. gecovert von der Punkband Razzia

Türchen Nummer 14

Oh Nein!!!! Das mit Schrecken Befürchtete ist geschehen. Ich hab ein Türchen nicht rechtzeitig gepostet. Ein Wunder, dass meine treue Leserschaft noch nicht mit Briefbomben reagiert hat. Aber es gibt auch eine gute Erklärung! Wie schon erzählt war ich ja in Berlin. Und da musste ich mich am Tage halt um meine Nichte kümmern.... und abends war ich ja bei dem großartigen Konzert. Da war keine Möglichkeit irgendwas zu schreiben. Ich hoffe ihr verzeiht mir diesen dummen Patzer und ihr lest trotzdem weiter hier meine Erlebnisse und Gedanken. 10 Türchen noch und dann habe ich mein Projekt geschafft. "Leben ist Kampf".... steht auf einem Grabstein in Cottbus... passt.. manchmal

Samstag, 13. Dezember 2008

Türchen Nummer 13

Berlin, Berlin..... Ach ja nun sitze ich hier an den Laptop meiner Schwester und schreibe euch eine kleine Zusammenfassung des Tages. Heute früh wurde ich von der netten Familie K. mit nach Berlin genommen. Habe mich dann mit meiner Schwester getroffen und ihrem kleinen Kinderpaket. Nach nem kleinen Einkauf gings ab in die Wohnung. Habe erstmal versucht die Kleine vom Weinen abzuhalten, aber das konnte die meiste Zeit nur die Muttermilch erreichen. Außerdem hab ich hier mal wieder schnelles Internet genossen und Youtube und Co. durchforstet. Abends kam dann ne Arbeitskollegin von meinem Schwager und meine andere Schwester und wir spielten "Simpsons Monopoly".... um euch die ausführliche Misiere zu ersparen.... Mein neuster Nemesis heißt: "Monopoly"...

Freitag, 12. Dezember 2008

Türchen Nummer 12


Okay, heute stelle ich euch mal das Spiel "Republic Commando" von Star Wars vor. Dabei spielt man den Commando Delta 38. Damit ist man Anführer von 3 weiteren Commandos. Du und deine Jungs unterscheiden sich von den anderen langweiligen Klonkriegern, denn ihr habt keine Gehirnwäsche hinter euch, sondern jeder hat seinen eigenen Charakter. Naja Charakter..... der Sniper Typ ist der Schweigsame, der Sprengstofftyp der Witzige und der Haudrauftyp ist der Grobe. Die Sprüche, die die Jungs bringen, sind an sich nicht schlecht nur nerven sie ab dem 8. Mal. Angeblich ist es ein Taktik-Shooter, doch dafür ist es zu simpel. Man kann den Jungs zeigen, wo sie Deckung suchen sollen, oder wen sie angreifen sollen. Aber die meiste Zeit kann man sie ihr Ding durchziehen lassen, denn sie sind nicht blöd. Naja bis auf einmal wo einer schön in meine Sprengladung gerannt ist. Ausnahmen bestimmen die Regeln....

Mir hats spass gemacht, mal wieder einen schön linearen und trotzdem spannenden shooter zu spielen. Doch heute wollte ich schön weiter zocken und herausfinden was die Genosianer, die Seperatisten und die trandoshaner miteinander verbindet. Doch kaum fange ich an ist auch schon vorbei. Und ein Teammitglied stirbt auch noch. Endgültig. Da saß ich nun und dachte, "Na vielen Dank!". So ein Kack. Nach gerade mal 10 Stunden ist das Spiel auch schon vorbei.

Aber trotzdem kann ich es nur weiterempfehlen. Es gab echt spannende Momente. Besonders gerne erinnere ich mich an die Gefechte wo dann mehere Jungs von mir kritisch verletzt wurden. Denn solange nur einer lebt, besteht die Chance das Gefecht zu gewinnen, denn man kann sich gegenseitig wiederbeleben. Bin ich da mal rumgerannt. Wie beim roten Kreuz....

Gut morgen gehts nach Berlin. Gute Nacht!

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Türchen Nummer 11

Okay, heute war extrem stressiger, aber auch irgendwie toller Tag. Um kurz vor 8 aufgestanden, gefrühstückt und dann zu Physiotherapie Turteltaube um mich dort wegen meinem defekten Ohr behandeln zu lassen. Danach kurz Nachhause, an den Rechner und dann in die Schule. Dort einen recht langatmigen Pb-block gehabt. Danach doofe Pause, weil bei uns an der Schule jetzt Käfighaltung betrieben wird. Leute, ehrlich wann kann ich denn bitte mal wieder auf den Schulhof... des kotzt mich echt an. Die Pausen sind keine Ruhephase mehr, sie machen mich noch ruheloser. Naja dann Deutschleistungskurs. Eigentlich wie immer, aber hatte noch nen netten Plausch mit der Bea. Nach Schulschluss bin ich Nachhause geflitzt und hab Mittag gegessen. Sandwiches. (Das erste mal mit eckigen Schinken!!!). Dann habe ich mein Zimmer auf Fordermann gebracht... naja halbwegs, denn morgen ist bei mir Orgweihnachtsfeier. Juchhuuu. Nach dem Aufräumen bin ich zu Ocram geflitzt und wir haben uns auf unsere Weihnachtskonzertmoderation vorbereitet. Dann ab ins Gymi und ne gute Show abgeliefert. Aber der größte Respekt geht an die großartigen Musiker und Sänger des heutigen Abends!!! Gut gemacht Leute! Naja und jetz sitz ich hier, schreib mein Türchen und werde gleich mein Geschichtshefter rausholen und fü mein Geschichtsvorabi büffeln. Wir leben in einer verdammt schnellen Welt......

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Türchen Nummer 10

Virtuelle Vergangenheit Teil 3

1999. Mein Bruder begann damit Pc-Zeitschriften zu kaufen. Und manche dieser Demos funktionierten auch auf unserem Pc. Als 1. präsentiere ich euch: Jazz Jack Rabbit 2 !!



Verdammt war das geil. Der Kampagnenmodus war halt nur kurz wegen Demo und so. Doch der eigentliche Wahnsinn dieses Spiels zeigte sich im 2 Spielermodus. Haben sich mein Bruder und ich dabei behackt. Wir spielten halt gegeneinander und dabei war es das Ziel eine bestimmte Anzahl an Diamanten einzusammeln. Man hatte ein Vielzahl von Waffen (Von Einfrierer bis Flammenwerfer war alles dabei) um sein Gegenüber daran zu hindern. Lukas war natürlich immer besser als ich. Und trotzdem spielten wir es wochenlang. Obwohl es nur einen Level gab. Wir überlegten uns sogar uns die Vollversion zu besorgen. Hier habt ihr mal ne ungefähre Vorstellung von dem Ding.

Das 2. Spiel war sogar eine Vollversion. Battle Arena Toshinden.



Ein klassisches Beat em up. War auch geil. Damals fand ich die Grafik atemberaubend. Und ich hatte mit meinen Bruder dabei einige Wochen Spass. Doch dann fand er seinen Lieblingskämpfer.... "Mondo" den verdammten Speerkämpfer. Hat mich damals jedesmal vernichtet. Ich glaube ich hab an diesen Tagen ab und zu geweint. Hier seht ihr ihn mal in Aktion. So ein Arsch. Ich kann mich auch eine andere Beat em up Demo erinnern die geiler war. weiß aber ihren Namen nicht mehr. Ich weiß noch das es da Wolverine gab..... Wolverine...


Das 3. und letzte Spiel hat bis heute einen ganz besonderen Platz in den Herzen von mir und meinem Bruder. Silver.



Wir hatten anfangs die Demo und die lief sogar auf unserer alten Krücke, aber die Vollversion, die sich mein Bruder nach kurzer Zeit kaufte, musste auf den Rechner meines Bruders installiert werden. Denn Lukas hatte sich mittlerweile einen eigenen Rechner besorgt. Ich glaube er war gebraucht. Und jedenfalls entpuppte sich dieses Spiel als eine epische Saga, wunderschön anzusehen. Die Story war vielleicht alt,(Böser König entführt Freundin) aber war es voller cooler Charakter, gigantischer Gegner und tollen Landschaften. Seht selbst. Leider haben wir es dann mal verliehen und bis heute nicht wieder bekommen. Wen wir es verliehen haben, wissen wir garnich mehr. Ich war jedesmal stinkig, wenn mein Bruder weiterspielte ohne das ich zuschauen durfte. Damit hat er mich zu der Zeit auch einige Male erpresst....

Dienstag, 9. Dezember 2008

Türchen Nummer 9

Entschuldigt bitte das verspätete Posten, aber heute war ein selten stressiger Tag. Nun gut hier bin ich und bereit euch zu unterhalten. Und ich dachte, weil der "Freak of the Week" ja erstmal aufgrund des Adventskalenders abgeschafft worden ist, präsentiere ich euch heute mal wieder so einen. Keine Sorge, eine Erklärung ist gleich mit dabei.




Im Grunde sind es Freaks of the Week. Denn ich bin zu Zeit wieder voll auf den "Tenacious D." Trip. Ich habe heute bestimmt 6 mal das Lied "Tribute" in der Schule angehört. Leute guckt auch das Video dazu an! Eines der besten Videos überhaupt. Der Teufel ist übrigens niemand geringeres als Dave Grohl.....

Diese Band ist der Hammer! So unglaublich rockig und trotzdem verdammt witzig. Axel teilt zum Beispiel die Liebe zu dem Lied "F*** her gently", einer ganz besonderen Liebeserklärung. In nächster Zeit will ich unbedingt ihren Film gucken. Kyle Gass und Jack Black, ich danke euch, denn ihr seid ein bedeutender Teil meines Musikgeschmacks. Und auch ein Nährboden meines Humors. Danke!

Montag, 8. Dezember 2008

Türchen Nummer 8

Pure Leere ist ein Zustand, der mich gerade befällt. Montage an sich sind beschissene Tage. Egal wieviel gute Noten ich bekomme, ich mag Montage einfach nicht. aber nicht so wie es mir pseudowitzige T-Shirts weiß machen wollen. Sie sind einfach leer für mich. Ich stehe auf und weiß, wenn ich diesen Tag überlebe kanns nur besser werden. Der Tag ist für mich eine bodenlose Leere und mit der Zeit werde ich ein Teil von ihr. Und deswegen fällt es mir auch Montags immer verdammt schwer vernünftige Artikel aus dem Hut zu zaubern. Der letzte Montagsartikel war leicht, da er schon ne Weile davor geplant war. Aber dieser hier. Puh, nach jedem Satz muss ich überlegen was ich nun schreibe. Wie in meiner Englischklausur. So ein Dreck. Naja mein Vater hat nun das Album von Michael Hirte, dem Supertalent. Ich fnds langweilig und merke, dass ich Mundharmonikamucke nich mag. Nun gut, es wird ne stressige Woche, daher kommen die nächsten Artikel recht spät erst online. Machts gut.

Sonntag, 7. Dezember 2008

Türchen Nummer 7

Gestern war ich in Berlin mit der der Anne, der Eli, dem Micha und dem Martin. Ziel war der Weihnachtsmarkt und so gings zu dem vom Alex und doch der entpuppte sich mehr als Rummel. Aber egal es gab Glühwein und ich bin "Breakdancer" gefahren. Ich liebe "Breakdancer". Es war ne tolle Gruppe und ehe man sich versah, war schon um 17:00 Uhr und wir mussten zurück, weil ich als Jurymitglied beim Bandtreffen vorgesehen war. Leider kam ich durch den Schienenersatzverkehr trotzdem zu spät und so verpasste ich die erste Band "Monotype". Waren nach dem Hörensagen der Anderen ganz gut und so ärgerte ich mich drüber, die Leute zu verpasst zu haben. Es waren wieder einige bekannte Gesichter im Bunten und so wars ein toller Abend. Die Bands, die an diesem Abend spielten, waren durch die Bank weg für ihre Musikrichtung ziemlich begabt. Finde ich jedenfalls. Der Sieger des Abends war auch mein persönlicher Favorit. "Sick baBAboon". Guter Gitarrensound und ein Leadsänger mit aussergewöhnlicher Stimme. Und die Bühnenshow war mit Abstand die kreativste und lustigste. Sie hatten mich ab dem Zeitpunkt, als sie Pokemon einspielen liessen. Ja, dass war mein Samstag. Ziemlich Ruhelos, aber trotzdem hat es sich gelohnt. Euch allen einen erholsamen 2. Advent.

Samstag, 6. Dezember 2008

Türchen Nummer 6

Da sitz ich nun im gemütlichen Rechnersessel, habe gerade meinen Wunschzettel fertiggeschrieben (Bei uns in der Familie ist es Brauch, dass der Wunschzettel in die geputzten Schuhe gesteckt wird, damit der Nikolaus ihn weiter an seinen Großcousin ,den Weihnachtsmann, geben kann.) und grübele darüber welches Thema mein Nikolausbeitrag haben könnte. Mir fällt nix ein. Natürlich könnte ich weiter meine virtuelle Vergangenheit beleuchten, doch würde ich damit schon mein bestes Pulver am Anfang des Kalenders verschießen. Ich hab auch überlegt ob ich über eines meiner neu erworbenen Spiele berichte, doch ich glaube, dass hebe ich mir für den Anfang nächster Woche auf. Langsam komme ich in die Phase der Entmotivierung. Viele meiner Freunde loben mich dafür, dass ich versuche dieses Projekt durchzuziehen, aber die wenigsten lesen es auch wirklich interessiert. Es gibt auch Ausnahmen ( ja, Clemens ich meine dich), aber irgendwie habe ich mir mehr Anteilnahme gewünscht. Ich verwöhntes Miststück. Okay, ich glaube ich habe etwas. Ein wenig Arroganz könnte durchscheinen, aber in erster Linie möchte ich euch von dem Erlebnis erzählen, weil es mich mit einem Stolz und einer Freude erfüllte wie ich sie lange nicht mehr hatte. Ich fuhr eines Tages von der Schule mit Rad Richtung Heimat. Ja, okay dass mache ich öfters. Aber einmal war ein kleiner Stau beim Kreisverkehr in der Nähe vom REWE. Und plötzlich war ich auf gleicher Höhe mit einem Bus der Wichernschule. Und eine seltene Macke von mir ist, dass ich versuche solange wie möglich bei dem Tempo meines "gegnerischen" Autos mitzuhalten. Und in diesem Moment versuchte ich es wieder. Und ich konnte sogar mithalten, für 20 Sekunden. Danach hatte sich der Stau vollkommen aufgelöst und der Wagen beschleunigte wieder. Doch in diesen 20 Sekunden erkannten die Kinder im Bus was ich da gerade eben versuchte. Und feuerten mich an. Ich konnte sie nicht hören, doch sah ich wie sie sich die Nasen an dem Fenster plattdrückten und mich angrinsten und mir zuriefen. Es war ein Heidenspaß. Ich gab Tempo soviel ich konnte, doch irgendwann war der Bus zu weit weg. Als er im Kreisverkehr war, kam ich nochmal auf ein paar Meter ran, doch fuhr dann eine andere Richtung als ich. Auch wenn dieses Erlebnis nur 20 Sekunden dauerte, so war es trotzdem ein großartiges Gefühl nur mit einer simplen Verfolgungsjagd einen Bus voller Kinder zu unterhalten. Wenn ihr die Möglichkeit habt ein Kind zum Lachen zu bringen, auch wenn ihr euch damit vor fremden oder bekannten Leuten lächerlich macht, tut es einfach. Es lohnt sich. So denke ich jedenfalls darüber. Gute Nacht meine Freunde.

Freitag, 5. Dezember 2008

Türchen Nummer 5

Jetzt so zum Wochenende mache ich es mir mal ein bisschen einfacher. Deswgen nur mal kurz die Pläne für mein Wochenende und dann noch einen hübschen kleinen Link. Also heute ist wieder mal abkacken angesagt.... vielleicht aber auch noch Kino Lichtblick.. mal sehen. Und morgen früh gehts mit 4 netten Leuten auf den berliner Weihnachtsmarkt. Welchen weiß ich nicht. Abends dann ins Bunte und über Sieg oder Niederlage von Bands entscheiden. Der Sonntag gehört dann wohl vorrangig dem Bett und dem Biohefter. Will mich aber nun auch mal an meine FÖJ-Bewerbung ransetzen. So das ist der Plan. Was draus wird.. mal sehen.

Und hier noch der Link zu einem netten Kurzfilm. 3 großartige Helden, fiese Roboter, coole Effekte und witzige Sprüche. Was will der Comicfan mehr?

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Türchen Nummer 4

Virtuelle Vergangenheit Teil 2

Natürlich wollte ich in erster Linie auf unseren coolen PC Spiele spielen. Leider gab es 2 Probleme. Ich war gerade mal 8 Jahre alt und deswegen achtete mein Vater mit Argusaugen darauf welche Spiele ich zocken durfte. Mein Vater war schon immer ein Feind von jeglichen Kriegsspielzeug oder was damit zu tun hatte. Daher wurde meine Auswahl extrem eingeschränkt. Das 2. Problem war natürlich, dass wir einen Windows 95 hatten, doch mittlerweile der Markt von 98ern Spielen überflutet war. Mein Bruder war schon 12 und hatte daher schon mehr Auswahlmöglichkeiten als ich. Aber für welche Sorte Spiele entschied er sich? SIEDLER! Den, meiner Meinung nach, langweiligsten Dreck den es jefür den Computer gab. Aber ich schaute ihm dabei trotzdem ständig zu und versuchte ihn dabei zu überzeugen nun endlich diesen verdammten Gegner anzugreifen. Irgendwann kam dann Anno 1602 hinzu.... genau der gleiche Mist... während meine Kumpels irgendwelche Star wars dinger oder Jump and Runs zockten, musste ich dabei zuschauen wie mein Bruder handelte.... HANDELTE!!! Ich bitte euch..... aber es gab auch kurze Lichtblickmomente. Einmal brachte mein Bruder "Worms" von einen Kumpel mit und wir kriegten des sogar auf unserem Krüppelding zum Laufen. War das ein toller Tag. Mit Hallelujagranate und Napalmbomben. Aber leider machten mein Bruder und ich die Rechnung ohne unsere Schwester. Denn wir liessen sie weder mitspielen noch an den PC. Naja das Ergebnis war: Vater erfuhr beim Abendbrot von dem Spiel und am nächsten Tag musste es gelöscht werden......

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Türchen Nummer 3


Gestern berichtete ich von einem tollen Buch, welches ich mir in Cottbus am Wochenende gekauft habe. Heute stelle ich es euch vor: Mystische Monster!!
Ich stand ne ganze Weile davor und hab gegrübelt ob ich es mir nun kaufe oder nicht. Der Preis war Hammer. Nur 3€ statt den ursprünglichen 9€. Aber es war eingeschweift und eswegen konnte ich es nicht lesen. Aber Aufgrund der Tatsache, dass auch laut Buchrücken auch die Monster, die durch Medien bekannt wurden darin vorkommen sollten, griff ich zu. Im Grunde ist das Buch schon ganz cool. Es behandelt den klassischen Werwolf und den antiken Greif, aber auch mir davor noch unbekannte Wesen wie den "Tokoloshe" (ein afrikanischer Zombiekobold mit Loch im Kopf) oder den "Teufel von Jersey". Ein großer Minuspunkt sind aber die Zeichnungen. Manche sind ganz cool, aber der Großteil sieht so aus, als ob er von Grundschülern gemacht wurde. Der Mantikor sieht einfach mal lächerlich aus. Aber das System der Beschreibung ist wiederrum recht cool. Jedes Monster hat eine Doppelseite. Auf der linken Seite ist das Monster abgebildet und gewisse Körperteile sind näher beschrieben. So hat der "Yowie" einen Kopf mit gebogenen Eckzähnen. Damit zerfleischt er seine Opfer und seine Iris leuchtet bei Kunstlicht rot - wie bei Raubtieren. Auf der rechten Seite ist dann auf einer Karte zu sehen wo das Monster vorkommt. Außerdem noch ein allgemeiner Bericht, eine kleine Geschichte wie eine Begegnung mit dem Monster verlaufen könnte, ein Größenvergleich zum Mensch und kleinere "Tatsachenfakten". Ihr merkt da hat sich jemand Mühe gegeben. Ach ja, Kristin hat heute eine interessante Theorie zu "Reptoiden" geäussert. Sie denkt, dass Aliens sie züchten um sie dann auf die Menschheit loszulassen. Kristin ist nämlich der Meinung das Reptoiden zu dumm sind um alleine Raumschiffe zu fliegen. Und mit dieser interessanten Theorie entlasse ich euch in den Abend und wünsch einen monsterfreien 3. Dezember.

Dienstag, 2. Dezember 2008

Türchen Nummer 2

Mein letztes Wochenende hat angefangen wie die meisten davor. Schön nach Schulschluss mit netten Leuten in ein Klassenraum, anhören wie Herr H. eine Schülerin zusammenscheißt und dann lustig drauflos georgt. Ja, ja Abiball und Co. organisieren sich nicht von allein. Wenn man aber menschliche DNS nimmt und diese mit Abiturpapier verbindet.. vielleicht... nein sowas führt zu weit. Naja jedenfalls gabs diesmal lecker Pizza und die Weihnachtswichtelzettel wurden verteilt. Danach wurde es ein wenig zäh. Die Runde löste sich auf und unser Chef forderte trotzdem von den Zurückgebliebenen (doppeldeutig? nein....) die Erfüllung der Planwirtschaft. Danach gings Nachhause und ab an Rechner. Dazwischen mal meine Schwester begrüßt und wieder zurück zum Rechner. Dort dann gelangweilt und um halb 11 ins Bett. Am nächsten Morgen gings dann ab mit der Kristin (ja, ich darf den Namen nennen) nach Cottbus! Der Plan war eigentlich meine Liste der Weihnachtsgeschenke abzuarbeiten. Dafür wurden das Blechen Carree und die Sprem unsicher gemacht Naja hat nich ganz geklappt mit den Weihnachtsgeschenken. Hab jetz 2 neue PC-Spiele, auf die ich ein anderes mal eingehen werde, und ein tolles Buch, was auch nochmal einen eigenen Artikel verdient. Naja zum Schluss gabs nochmal ein "White Choclat Mocha" (Milchkaffee mit weißer Schokolade würde ich ja dazu sagen..) im Coffee Latte und einen interessanten und vollkommen unnötigen Sprint zum Bahnhof. Dabei wurden wir von einem netten, aber auch merkwürdigen Mann begleitet, der uns netterweise auf die antisemitische Einstellung der evangelischen Kirche hinwies. Verdammt, bin ich also doch im falschen Verein. Als wir dann in Forst waren, trennten sich die Wege von der Tine und mir und ich fuhr Richtung Heimat. Zuhause dann Rechner an und bis spät in die Nacht meine 2 neuen Errungenschaften ausprobiert. Sonntag war dann meine Onkelpflicht verlangt und so gings ab nach Berlin, denn dort wartete schon Felicitas mit voller Windel. Mit Bravour wurde das Problem beseitigt (die Windel- nicht das Kind) und ich konnte mich beruhigt hier in Forschte in mein Bett legen. Naja dann kam der übliche Schreck: "Ach du kacke, Bio lernen!" Der wurde aufgrund von Müdigkeit schnell beiseite geschoben.... Zum Glück ohne weitere Konsequenzen. Das war mein Wochenende. Danke nochmal an alle Beteiligten!

Montag, 1. Dezember 2008

Türchen Nummer 1

Virtuelle Vergangenheit Teil 1

Erstmal müssen wir ein wenig in die Vergangenheit reisen..... "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde."... ähh nicht soweit. Wir schreiben das Jahr 1998. Google wird gegründet und Gerhard Schröder wird Bundeskanzler. Und die Familie des Ringvernichters bekommt ihren ersten Rechner! Schon Jahre davor belagerten meine Geschwister und ich meinen Vater und verlangten von ihm so ein tolles Ding. Jeder Mitschüler besaß es schon. Es war übelst toll, warum wussten wir damals nicht. Mein Bruder hatte zwar schon einen Commodore 64 mit jeder Menge Spiele ( Summer/Wintergames waren einfach klasse. Mein Klippenspringer ist immer gestorben, egal was ich gedrückt habe und mein Bob ist immer umgekippt), aber das war einfach mal veraltet und die Joysticks waren auch schon lange hin. Aber erst als meine Mutter aufgrund eines Computerlehrgangs einen Rechner für die Hausaufgaben benötigte, willigte mein Vater ein. Ab gings zum Computerfachhändler Minimal und rein damit ins Bügel/Arbeits-zimmer. Oh man war ich begeistert von diesem Teil. Ein Windows 95 mit 266 Mhz. Würden meine Kumpels Augen machen. Damals war als Spiel so ein komisches Autorennen mit der Capture the Flag Variante vorinstalliert. Man musste dabei durch so ein komisches Labyrinth fahren und vor dem Computergegner bei der Flagge ankommen. Ich hab jedes mal verloren. Und trotzdem wars geil. Oder Minesweeper. Ich will nicht wissen wieviele Stunden ich davor verbracht habe. Ich war der King. Bis 2 Monate später Windows 98 auf den Markt kam.........................

Sonntag, 30. November 2008

Advent, Advent...........

Ich plane etwas ganz Besonderes für meinen Blog. Ich mache einen bloggerischen Adventskalender. Jeden Tag bis zum 24. Dezember veröffentliche ich einen Blog. Ich werde euch etwas über meine virtuelle Vergangenheit erzählen und euch dabei so manchen Schatz offenbaren. Hoff ich zumindest. Aber natürlich auch reele Erlebnisse werden euch in der typischen ringvernichterischen Humorart dargeboten. Also freut euch.... und den Menschen ein Wohlgefallen

Dienstag, 25. November 2008

Richtig Tollwütiger Lufizer

Ich will jetzt garnicht all zu tief in der Materie graben, aber ich hasse RTL aus tiefster Seele. Ich weiß, ich weiß.... nach der Meinung vieler ( Kalkofe, Reich-Ranicki usw.) kann man mittlerweile die gesamte deutsche Fernsehlandschaft aufgrund von optischer Körperverletzung anzeigen. Die haben an sich ja recht. Was auf den meisten Kanälen an einem normalen Nachmittag unter der Woche läuft, dürfte man nichtmal behinderten Occhsenfröschen zeigen. Ich merke auch bei mir, dass meine frühere Liebe zum Viereckigen Zauberkasten so langsam erlischt. Früher verbrachte ich Stunden vor diesem Gerät und ließ mich von den bunten Tönen und den lauten Farben (oha! rhetorisches Mittel!) berrieseln. Heutzutage verplember ich meine Freizeit lieber vor dem Rechner. Und trotzdem findet meine Hand, als ob sie nie für etwas anderes erschaffen wurde, die Fernbedienung in meiner Sofaritze. Nicht mehr so oft, aber trotzdem oft genug um mir ein Bild von dem medientechnischen Dilemma zu machen. Und der Träger der Menschenrechtsverletzerfanfare ist für mich einfach mal RTL. Ich weiß ich dürfte Sender wie Prosieben oder Sat 1 jetzt nicht in Schutz nehmen. Keine dieser drei apokalyptischen Reiter darf man vor 18:00 Uhr einschalten. Aber im Gegensatz zu RTL besitzen die anderen beiden kleine Hoffnungsträger. Prosieben ist immernoch Spitzenreiter in Sachen Comedy und Serien. Sie ist Erschaffer von "Stromberg", "Gehts noch?!" (Oh man wie ich den geilen Scheiß vermisse!) "Mein neuer Freund" und "Elton vs. Simon"
und brachte Comedians wie Oliver Pocher groß raus. Serientechnisch brauche ich nur ein wort: "Scrubs".
Sat 1. kriegt zwar comedytechnisch nix neues mehr auf die Reihe, aber hat sie einen soliden Serienimport und versucht sich gerade an einer interessanten Eigenproduktion. Natürlich ist auch da wieder einiges von den Amis abgekupfert, aber mir erscheinen die Charaktere recht standfest... ausser Collin. Nun aber zu RTL....... früher hab ich nur wegen Dr. House eingeschalten, aber ich komm nach kurzer Abstinenz nicht mehr in die neue Gruppierung vom Humpelbein rein. Und damit ist dieser Dämon für mich ausschließlich die "Bild" mit Ton und ein gefundenes Fressen für "Switch Reloaded"....... süß


Update: Anscheinend habe ich mich bei der interessanten Eigenproduktion bei Sat 1 geirrt. habe gerade die Vorschau für die nächste Sendung gesehen. Könnte glatt von RTL sein...

Sonntag, 23. November 2008

Freak of the Week!


Insectosaurus

Aus dem Film "Monsters vs. Aliens"


Sonntag, 16. November 2008

Freak of the Week!

Avatar Aang

Gerade laufen auf Nick die letzten Folgen und ich werde sie mir ansehen, denn Avatar ist mit Abstand die beste Animeserie, die zur Zeit im deutschen Fernsehen läuft. Sie hat einfach alles: Witz, Action, Spannung, Gefühl, kein Schwarz-weiß Denken und sogar philosophische Ansätze. Also ziemlich Inhalt für eine angebliche Kinderserie!

Donnerstag, 13. November 2008

Wunder gibt es immer wieder.......

Ich muss mal wieder von der Schule aus ein Buch lesen. Eigentlich hab ich mit diesen Dingern keine gute Erfahrung gemacht. Nach dem Pseudorebelleninnenroman "Lady Punk" und solchen wiederholten Plots wie zum Beispiel "Kabale und Liebe; Romeo und Julia" stehe ich diesen Viechern eher skeptisch gegenüber. Die Bücher, die wir seit der Sek II lesen, sind an sich ja nicht übel, aber haben mich nie vom Hocker gehauen. Doch das Buch, welches ich gerade in den Händen halte, begeistert mich ohnegleichen. "Der aufhaltsame Aufstieg des Aturo Ui" von Bertolt Brecht ist einfach mal der Hammer. Die Story an sich ist nicht der Grund, warum ich es so liebe. Es geht halt um Gangsterbanden in Chicago und so. Ich will nicht zuviel verraten, weil ich weiß manche meiner treuen Fans müssen das Meisterwerk noch lesen. Denn diese Dialoge, welche sich da abspielen, sind vom Komischen bis ins Groteske gesteigert. Ich bin noch nich ganz durch, aber ich werds auf jeden Fall bis morgen fertig lesen. Nicht nur weil ich es vom Deutschunterricht bis morgen durchhaben muss, sondern weils mir einfach Spass macht. Bertolt Brecht versteht echt was von Satire und Aufklärung und ich ärger mich gerade, dass wir schon in der 9. Klasse "Die Gewehre der Frau Carrar" gelesen haben. Damals war mein Horizont einfach noch nicht hoch genug. Mittlerweile reicht er mindestens bis.... bis... bis.... zur Kniekehle.... von MICHAEL JORDAN! JIPPPIE!

Mittwoch, 12. November 2008

Wenn der Hulk einfach keine Lust auf kämpfen hat

Eigentlich fing gestern abend alles an. Ich saß wie immer am Rechner und genoß die pure Lethargie. Den ganzen Tag über wußte ich, dass eine hübsche Hausaufgabe auf mich wartet. So um 22:00 Uhr wollte ich jetzt mit dem Sch*** anfangen. Naja und da sah ich doch gerade, dass im Fernseher, der durch Zauberhand ansprang, "Switch Reloaded" lief. "Naja, ne halbe Stunde macht die Sau auch nicht mehr fett", dachte ich mir und amüsierte mich eher schlecht als recht bei der mittelmäßig lustigen Folge. So, nun war Englisch an der Reihe. Aber hey, was war das? "Elton vs. Simon" kam im Anschluss. Und dann sogar noch die guten alten WG-Folgen. Hab ich zwar alle auf DVD, aber egal. War wenigstens richtig lustig. Mittlerweile zeigte die uhr 23:15 Uhr und ich setze mich an meinen vermüllten Schreibtisch. Und wie es kommen musste, hab ich von den 3 gefordeten Aufgaben keine auch nur im Ansatz gelöst. Ich hab zwar auch ohne Hausaufgaben den Englischblock problemlos überstanden, aber trotzdem ist meine Einstellung gegenüber Hausaufgaben und deren Erfüllung in den meisten Fällen mehr als mangelhaft. Und gerade bei Englisch, eines meiner Abiturprüfungsfächer. Bis jetzt stehe ich da auf einer sicheren 2 und trotzdem sehe ich der Zukunft mehr als düster entgegen. Viele um mich rum von denen ich immer dachte, dass sie die Schule und Hausaufgaben erst ernst nehmen würden, wenn RTL und seine Komiker lustig sein würden, fangen auf einmal an dieses ganze Zeug ernst zunehmen. Gerade entwickelt sich einiges falsch in meinem Leben und anscheinend denke ich nicht im Traum daran was zu ändern. Ich gehe lachend unter, wie die amerikanischen B-Promis, die in ihrem Raumschiff direkt auf die Sonne zufliegen. In der einen Simpson-Halloweenfolge zu bewundern.

Montag, 10. November 2008

Freak of the Week!


Derek Zoolander

war Auftakt für eine schicke Filmnacht. Ich weiß, schon mein 2. Stiller in der Freak-Reihe, aber kommt schon, es ist Ben Stiller. Leute guckt euch Zoolander an! Ist nicht ohne Grund meine Lieblingskomödie.

Dienstag, 4. November 2008

Geschöpf des Jahres!


Minna Felicitas Struppek

geboren am 4.11.08 um 15:27 Uhr
3280 Gramm und 49 cm

ich weiß, eigentlich bin ich nicht so oft das sensible Weichei, aber dieses Mädel macht mich einfach nur glücklich!

Ich bin Onkel, aber kein böser!

Gerade marschiert eine Endorphinparade in meinen Blutbahnen! Ich bin so unglaublich stolz und voller Freude. Danke Laura. Danke Thomas. Danke kleine namenlose Nichte. Ihr verdrängt aus mir alle Müdigkeit und Depression. Ich liebe euch. Heute liebe ich alle Menschen da draußen. Ausser die ganz fiesen. Die mag ich nie. Ich werde versuchen dem kleinen Ding ein guter Onkel zu sein.... wünscht mir Glück!

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Wie die Wahlen... nur komplizierter

ah okay.. hab den Stock gefangen... soll ich jetzt mit dem Schwanz wedeln oder was? Naja trotzdem danke Iceclaw !

DEINE WEIBLICHE SEITE:


[ ] Du gehst hin und wieder gerne shoppen
[ ] Du trägst Eyeliner
[ ] Du hältst Cheerleading für einen Sport
[ ] Du hasst es, die Farbe schwarz zu tragen
[ ] Dir gefällt es, ins Einkaufszentrum zu gehen
[ ] Du magst es, eine Maniküre/ Pediküre zu bekommen
[ ] Du trägst gerne Schmuck (Ketten, Ohrringe, Armbänder)
[ ] Du hast geweint, als du dir Titanic angesehen hast
[ ] Röcke nehmen einen großen Teil deines Kleiderschranks ein
[ ] Shopping ist eines deiner Liebsten Hobbies
[ ] Du magst den Film Star Wars nicht
[ ] Du machst Leichtathletik oder hast es mal gemacht
[ ] Du brauchst eine Stunde oder länger um dich fertig zu machen
[x] Du lächelst/ lachst viel mehr als du solltest
[ ] Du hast 10 oder mehr Paar Schuhe
[ ] Dir ist es wichtig, gut auszusehen
[ ] Du magst es, Kleider zu tragen
[x] Du benutzt Deo/Parfum
[ ] Du benutzt sehr oft das Wort “süß”
[ ] Du magst High Heels
[x] Du hast als Kind mit Puppen gespielt
[ ] Du magst es, andere zu schminken
[x] Du magst es im Mittelpunkt zu stehen
[ ] Pink ist eine deiner Lieblingsfarben
[x] Du magst Katzen/-babies
TOTAL = 5

DEINE MÄNNLICHE SEITE:

[ ] Du trägst Kapuzenjacken
[x] Du trägst Jeans
[x] Hunde sind besser als Katzen
[ ] Du findest es lustig, wenn sich jemand wehtut
[x] Du spielst mit Jungs in einem Team oder hast es mal
[ ] Shoppen ist Folter
[ ] Traurige Filme stinken
[ ] Du hast eine XBOX/PS2/PS3
[x] Du hast als Kind mit Autos gespielt
[ ] Du wolltest schon mal Feuerwehrmann werden
[x] Du hast/hattest einen GB/DS oder SEGA
[x] Du hast dir die Ninja Turtles angeschaut oder tust es immer noch
[ ] Du schaust dir Sport im Fernsehen an
[ ] Dir gefallen Kriegsfilme
[x] Du fragst deinen Vater um Rat
[ ] Du hast ungefähr eine Trillionen von Caps
[x] Du sammelst Sammelkarten oder hast es mal
[x] Du trägst Boxershorts
[x] Du findest es komisch/ blöd eine Pyjamaparty mit anderen Leuten zu schmeißen
[x] Grün, schwarz, blau oder silber ist eine deiner Lieblingsfarben
[x] Du liebst es, Spaß zu haben und dabei ist dir egal was andere über dich denken
[x] Du machst Sport
[x] Du redest auch mit vollem Mund
[x] Du hast eine eigene Bande
[x] Du hoerst gern/liebst/vergoetterst Musik mit Stromgitarren
[ ] Du faehrst gern schnelle Autos oder Motorraeder

TOTAL= 16


Bin ich jetzt ein echter Kerl? So mit Nutten, Black Jack und so? Coole Sache......

Montag, 27. Oktober 2008

Freaks of the Week!!!

Beaker und der Doktor Bunsenbrenner

Irgendwie muss ich an die alten Muppetshowfolgen kommen......

Samstag, 18. Oktober 2008

Montag, 13. Oktober 2008

GOD of the Week!



Olli Schulz

der großartigste Musiker und Entertainer der Welt
und ich werde ihn wieder Live erleben können,
am 14.12 im Postbahnhof
ich liebe mein Leben!

Freitag, 10. Oktober 2008

Herbstherz

Seit Donnerstag bin ich anders. Mein Humorlevel ist weit unten. Mein Appetit ist es auch. Das letztere passt ganz gut, weil ich gerade ein bisschen abnehmen will. (Siehe "Mustergültig abserviert") Ich glaube mein gefühlsmäßiger Herbst hat bei mir angesetzt. Mich begleitet in der Schule ruhige Musik und ich bin träge. Wenns euch ähnlich geht, gibts hier ne kleine Herbstmuckenkostprobe. Noah and the Whale.

Barbie im Tank

Ich bin heute mit meinen Eltern durch die Stadt gefahren. Mit dem Auto. Ich bin gefahren. Und spätestens auf dem Kauflandparkplatz habe ich gemerkt, dass mein Körper Östrogene beim Einparken ausschüttet. Oho, Frauenfeindlich. Ihr wisst was ich meine. Ich kann nicht einparken. An sich fahre ich ganz gerne Auto. Ausser wenn dabei Faktoren wie Stress, unbekannte Strecken oder nervige Mitfahrer. Aber parken, am besten noch rückwärts, ist mein Nemesis. (Juchuu noch einer!). Bei der Fahrschule ging des alles ganz gut. Naja des war auch ein relativ kleiner Audi und nicht so ein Monster-Renault Espace. Ich werde ab jetzt immer fahren und beim Einparken das Auto irgendwelchen Passanten überlassen. Ich habe nämlich vertrauen in die Menschheit!

Sonntag, 5. Oktober 2008

Mustergültig abserviert

Ich hatte am vergangenen Donnerstag meine Rassenprüfung.... äähh ich meine Musterung. Für mich hieß es deswegen um 5:20 aufstehen, um dann erschrocken festzustellen, dass ich meinen Wecker eine Stunde früher hätte stellen müssen, um den 5:30 Zug zu erreichen. Hab halt den 6:30 Zug genommen und kam trotzdem um kurz nach 7 im Kreiswehrersatzamt an. (Man nennt mich auch Flash) Zu meiner Überraschung waren die Leute richtig nett, obwohl ich Kriegsdienstverweigerer sein wollte. Naja dann kam die erste Untersuchung. Da hieß es Farben gucken, Mittelstrahlurin verschenken, wiegen und Größe messen (1,89 yeahhh baby!). Dann wieder ab ins Wartezimmer und Focus lesen. Danach wieder in ein anderes Zimmer und meine Krankenbiographie herunterrattern.Dann kam die Untersuchung: Hörtest (Irgendwie war bei denen der rechte Kopfhörer pfutsch...hust), anderer Sehtest, Blutdruck (war ein bissl hoch... nicht gut) und allgemeines Besichten und Abtasten. Da habe ich festgestellt, dass ich ein Krüppel bin. Ich hab Sichelfüße, X-Beine und eine krumme Wirbelsäule. Naja dann kam die Diagnose: Ausgemustert! Ich war fassunglos. Die Tränen zurückhaltend, fragte ich sie warum. der Grund waren meine punktuelle Schwerhörigkeit. (Ich hab nich ganz verstanden was sie gesagt hat, war zu leise, aber ich glaube sie redete davon) Außerdem soll ich angeblich übergewichtig sein. Ich war geschockt, warum hat mir, dass noch niemand erzählt. Selbst meine eigenen Eltern haben es nie erwähnt. Dabei sei es sogar sichtbar, erklärte mir die Ärztin. Naja, nachdem mich die Sicherheitskräfte aus dem Untersuchungszimmer schleppten,("Ich bin gesund!!!! Ich bin gesund!!!! Sagen sie mir, dass ich gesund bin!!!") musste ich nochmal in so ein büro um Zeug zu unterschreiben. Und da war die coolste Angestellte überhaupt. Gute Witze über die Bundeswehr und meinen Namen gemacht und auch noch so Smalltalk gemacht. Aber der Schock kam dann noch. Neben den schönen schwarz-weiß Fotos von Adolf Köhler sah ich ein Hammer Werbeplakat:

NeunLive: Finden Sie den Unterschied!





Naja das war meine Erfahrung mit der Bundeswehr.

Montag, 29. September 2008

Freak of the Week!

Der Joker
aus dem Film The Dark Knight

Tolles Kinoerlebnis, welches mit einer verdammten Autoodyssee verbunden war


Samstag, 27. September 2008

Achtung Rutschgefahr !

Hier mal ein Lied, was ich als Kind richtig cool fand. Es ist der Soundtrack von Daredevil. Eine höchstens mittelmäßige Comicverfilmung. Aber hey, COMICVERFILMUNG. Daher hab ich auch dieses Lied geliebt. Habs jetzt vor einiger Zeit wieder entdeckt und merke, "holla des ist aber mal Schmalz!" Aber was solls... Streicher müssen sich ja auch von irgendwas ernähren....

Samstag, 20. September 2008

Freak of the Week!!

Revernd Henry Kane
aus dem Film Poltergeist
(der ist echt mal Scheiße gruselig)

Montag, 8. September 2008

Freak of the Week!!

White Goodman

Ich mache rhytmische Sportgymnastik- und das ist auch gut so!

Ich scheitere Jahr für Jahr an den Anforderungen des Leichtathletikunterrichts. Doch in diesem Schuljahr konnte ich meinem "Nemesis" (einer meiner vielen) entkommen. Ich habe mich für rhytmische Sportgymnastik entschieden. Als einziger Junge in meinen Kurs. Ich werde nun von einigen belächelt. Jungen wie Mädchen. Und ich muss euch sagen, dass dieser Sport verdammt hart ist. Man muss wie Sau auf Körperhaltung und Ästhetik achten. Wahrscheinlich werde ich hier nur eine weitere traumatische Erinnerung für mein späteres Leben in mich aufnehmen, aber egal. Wenigstens habe ich es probiert. Jetzt muss ich nur noch so komische Ballerinaschuhe in Größe 46 finden...

Montag, 25. August 2008

The Final Countdown

Unsere letzte Woche in Freiheit. Ab dem 1. September müssen wie wieder für ein weiteres Jahr in den geschlossenen Vollzug. Ich hab mir vorgenommen noch einen Monsterartikel über meine Ferienerlebnisse zu schreiben. Um es erstmal klarzustellen: Das hier ist kein Ferienartikel! Es ist nur eine Ankündigung...... ich weiß. Ein erneuter Tiefpunkt für diesen Blog. Ihr müsst auch diesen Beitrag nicht kommentieren.... wie die anderen davor.. upps.. bin ein wenig vom Thema abgekommen. Wie gesagt. Letzte Ferienwoche. Danach Schule. Bitter!

Montag, 18. August 2008

Freak of the Week!!!


Prince of Persia
The Two Thrones

geiles Spiel... häng aber mal wieder in der Mitte fest


Freak of the Week!!!


Juggernaut
(Cain Marko)




Donnerstag, 14. August 2008

Zu blöd zum Radfahren- der Prolog

Ich kam gerade aus der Stadt, um mich dort um Schulbücher zu bereichern und der Johanna im "Eine Welt Laden" (großartiger Laden) einen Besuch abzustatten. Nachdem ich die Schranken überlistet hatte, (es gibt gleich daneben einen geheimen Schacht, der unter den Schienen lang führt) fuhr ich glücklich Richtung Heimat entgegen. Gerade als ich von den "Stars" Midnight Corward im Ohr hatte, -Einschub: Widerspricht vielleicht für euch mit dem vorherigen Artikel, da hab ich aber meine Mixtapeordner nicht erwähnt. Da sind verschiedene Interpreten vetreten. Es gibt 2. Den Rock, Pop- und den Balladenzeugs-ordner Einschub Ende- rutschte mein linker Fuß von der Pedale und landete auf den Boden. Daraufhin stolperte ich übers Fahrrad und landete schön auf meinen Händen. Geschah ungefähr Höhe Platz des Friedens. Glücklicherweise war die Straße durch den geschlossen Bahnübergang so gut wie leer. So gabs kaum zivile Unterhaltung.

Aktuelle Besetzung

Was alles zur Zeit auf meinen kleinen schwarzen Kumpel drauf ist:

The Vines (Winning Days): Versuche mich zur Zeit da rein zu hören, aber irgendwie will sich nicht der gewisse Schalter umlegen. Ich geb ihnen noch eine Woche, wenn sich dann nichts regt, fliegen sie.

Clueso (So sehr dabei): Siehe einfach hier

Erdmöbel (Für die, die nicht wissen wie): Für manche vielleicht öde Ökostudenten Mucke. Für mich aber schöne, deutschsprachige Euphorie.

K.I.Z. (Hahnenkampf): Für das pornografische, aggressive Arschloch in mir

Echt (Recorder): Ja, ich hatte in der Grundschule einen Pullover von ihnen....

Winterkids (Memories): Hatte ich das letzte mal zur Winterzeit oben. Passt aber auch überraschend gut zu den Sommermonaten.

Olli Schulz und der Hund Marie (Brichst du mir das Herz, brech ich dir die Beine; das beige Album; Warten auf den Bumerang): Seit monatelangem Exil wieder mal oben. Meine Liebe wärt ewig Olli!! Ewig!! Bis wir zusammen sind, oder du einen schrecklichen Unfall hattest!! Du riechst so gut nach Rosen Olli!!! NACH ROSEN!!!

Mittwoch, 13. August 2008

Zu blöd zum Radfahren

Hier mein Schadensbericht:

Gesundheitsstatus: 87%

Verletzungen:
- Verstauchung des linken großen Zehs
- Prellung des rechten Knies
- Verstauchung des rechten Handgelenks
- Aufschürfungen an beiden Handballen

Sachschäden:
- leichte Schäden am Fahrrad (Verbogener Lenker usw.)
- leichter Aufriss von Gewebe des T-Shirts

Folgen:
- Degradierung des Güteklasse "A" T-Shirts zu einem Güteklasse "C" T-Shirt (Für den Sportunterricht vorgesehen)
- kurzweilige Beeinschränkung des Bewegungsradius

Montag, 11. August 2008

Freak of the Week!!

Ich versuche mich jetzt auch einmal an etwas regelmäßigen.........



Zudomon

Geisterblog

"Warum passiert hier nix? Was macht der Trottel die ganze Zeit. Ich will wissen, was in seinem Leben so passiert". Wahrscheinlich sind das ungefähr die Gedanken, die ihr habt, wenn ihr mich hier besucht. Es tut mir so leid. Eigentlich habe ich genugThemen über die ich schreiben könnte. Zum Beispiel das gelbe Rohrgesicht, was mich immer bei den Wasserwerken anstarrt. Oder Sachen die ich in den Ferien erlebt und gelernt habe. Oder Lebensweisheiten, die ich kennengelernt habe.
Mir fehlt einfach der Entuhh... Entosia..... Ento...ähh.. der Wille was zu schreiben. Bin einfach zu faul. Ich versuche mich zu bessern. Es tut mir leid. Wirklich

Mittwoch, 16. Juli 2008

Pack die Badehose ein..... oder so

Nun sind mal wieder Ferien und ich bin die ersten Tage wahrscheinlich irgendwie verstört. Also anders verstört als sonst. Als erstes kommt die Leere und dann die Monotonie der Langeweile. So wars jedenfalls mehr oder weniger die letzten Male. Vielleicht wirds dieses Mal anders. Bis jetzt geplant sind: Kinderrüste, Filmmarathon, Zombienacht, Kinderzirkus und Hochzeit von Schwesterchen. Also ich bin zuversichtlich. Weiteren Ferienvorschlägen stehe ich interessiert gegenüber.

Montag, 14. Juli 2008

Alt und trotzdem toll

Kann man meiner Meinung nach nich über soviele Sachen sagen. Aber dieses Video, worauf mich der liebe Matti aufmerksam gemacht hat, ist so eines.

Samstag, 12. Juli 2008

Augenringe der Finsternis

Ich habe wieder mal festgestellt, dass Nächte durchmachen an sich mal voll reudig ist. Am Anfang denkt man noch "Cool, nutze ich doch einfach mal die Zeit statt zum schlafen zum Spass haben"! Irgendwann merkt man doch, dass die Nacht zum Schlafen da ist. Ich hasse es................

Donnerstag, 10. Juli 2008

Endlich wieder "Gute Musik"

Er ist wieder da! Und er ist wieder gut! Ich rede von Clueso.
Er hat sein neues Album " So sehr dabei" draussen und ich bin wirklich glücklich über diese Tatsache. Ihr müsst wissen, dass er mit seinem letzten Album "Weit weg" bei mir in Ungnade gefallen ist. War aber auch wirklich blöd ein Album zum Thema "Reisen" rauszubringen. Hat Slayer schonmal sowas fertiggebracht? Glaube eher nicht. Und nun war ich am Samstag in einem Elektonikfachgeschäft und schlenderte durch die Compact Disc-Regale. Und da sah ich ihn. Ich hatte schon davon gehört, dass er wieder ein Album rausgebracht hat. Seine Single "Keinen Zentimeter" fand ich toll. (Nicht mit dem "Möhre" Mallehit zu verwechseln) Und trotzdem stand ich zweifelnd davor. Schon bei dem letzten Album hab ich mich wegen einem guten Lied geirrt. Aber ich habe mich für ihn entschieden. Und darüber bin ich mal richtig froh, weil er den alten Glanz von "Gute Musik" wiedergefunden hat. Wunderbare Ruhe strahlt diese CD aus. Und trotzdem strotzt sie von Aussagekraft. Hier nochmal das Video zur Single.

Mittwoch, 9. Juli 2008

Auferstanden

Henry wird mich hassen.... ich bin nun Nutzer von diesem Blogzeugs. Als ehemaliges Xesier-Mitglied
hab ich schon ein paar Sachen veröffentlicht und versuche ich es hier mal mit etwas mehr Elan. Mal sehen was wird. Kommt Zeit kommt Blog.