Mittwoch, 29. Februar 2012

Und die knospen aller blumen mitm krummsäbel aufbrechen

Ich bin wieder da! Nach wieder über einen Monat blogtechnischer Funkstille, stehe ich nun wieder hier virtuell an meinem Sprechpult. Vielleicht sollte ich überlegen diesen Blog zu beenden, wenn ich kaum Zeit dafür finde.... too soon? Nein, ähm ja ich war in Berlin auf diesem Filmfestival. Will dazu eigentlich garnix weiter erzählen. Hab mich schon an anderer Stelle dazu ausgelassen.

Und nun hab ich Semesterferien. Aber nicht wirklich frei. Weil der höchste Berg an Hausarbeiten vor mir steht, den ich je hatte. Das ist wirklich ein Kniff, der mir an der Medienkultur missfällt. Dieses wissenschaftliche Texte schreiben in den Ferien. Zum Einen weil es in den Ferien ist, zum Anderen weil es meinem inneren Wesen widerspricht. Aufschieben ist eine Devise. Sehen wir der Wahrheit ins Gesicht. Ich werde zugrunde gehen.

Sonst ist mein Wesenszustand unverändert. Immer noch nicht sicher ob ich der Schlechtgelaunte bin, oder ich einfach die Gläser meiner rosaroten Brille kleine Risse bekommen haben. Es ist auch einfach zu willkürlich. Mal mag ich den einen und finde den anderen total nervig, obwohl zwischen beiden doch nur haarkleine Unterschiede liegen. Und die bilde ich mir manchmal sogar noch ein.

Das was ich da gerade habe, kann man schon als Leben bezeichnen. Wahrscheinlich sogar als ein gutes. Kommt natürlich auf die Wahl der Perspektive an.

Hatte heute beim Plasmaspenden mir gegenüber eine junge Dame sitzen. Es gibt kaum Fixpunkte in diesem Spenderaum und so kommt es häufiger vor, dass man sich gegenseitig erwischt, wie man andere Spender anschaut. Unsere Blicke haben sich mehrmals getroffen. Ich habe eine Zeit lang überlegt, wie ich es deuten sollte. Es schrie in mir, da blühte kurz was, ich war kurz davor. Ich bin kurz vor ihr fertig geworden. Im Raum der Rezeption, hab ich kurz überlegt, ob ich mir nicht einfach nen Kaffee holen sollte und auf sie zu warten. Um zu schaun, ob sie mich in einen Raum mit mehr Fixpunkten auch ansieht.

Nach dem Spenden hab ich mein Geld geholt, meine Jacke genommen und bin gegangen.
Das bin ich zurzeit. 

Kommentare:

Matti hat gesagt…

Ku-el... Ferien... Wie lange?

ringvernichter hat gesagt…

bis mitte april

Dauerdenker hat gesagt…

Der Blog würde sich auch noch lohnen, wenn du nur einen Post pro Jahr veröffetlichst:)