Donnerstag, 13. Januar 2011

Bleib im Rhytmus!

Ich bin gerade nicht in meinem gegebenen Rhytmus. Seit der Zeit in Forst, komme ich nicht mehr pünktlich ins Bett. In Forst bin ich nie vor 2 Uhr eingeschlafen. Und ich hab die Zeit nichtmal genutzt. Einfach nur von Rechner gesessen und mir irgend einen Kram reingezogen, oder ne weile vor mich hingestumbelt. Ich hab erst gedacht, dass wäre halt nun mein Ferienpennerfeeling. Doch ich habs in Weimar nie abgelegt. Trauriger Tiefpunkt: Ich hab Freitag bis um 5 Uhr gebraucht, bis ich meinen Blogartikel fertig hatte, musste um 9 wieder raus. Bin Samstag dann um 2 Uhr Nachts ins Bett gefallen. Hab am Sonntag bis um 16 fucking Uhr gepennt. Und hab dann die Nacht von Sonntag zu Montag durch gemacht. Und das wirkliche Schlimme dabei war die Tatsache, dass ich sogut wie garnich produktiv war. Ich hatte dabei die ganze Zeit mein Alptraumreferat im Nacken. Und ich hab mir immer geschworen was zu machen und habs dann doch wieder auf den letzten Drücker gemacht. Was hab ich dann die ganze Zeit getrieben? Meistens hab ich irgendwelche "Let´s plays" auf youtube geschaut. ICh hab verdammt nochmal Dead Space durchgespielt. Auf Youtube!

Was mich so verwundert. Ich bin damit immernoch nicht auf die Fresse geflogen. Einmal wurde ich vom Postboten glücklicherweise rechtzeitig für die Vorlesung geweckt. Auf mein Alptraumreferat hat meine Grußße ne 2 bekommen. Besser als ich je gedacht hätte. Ich schreib in 3 Wochen meine erste Prüfung. Ich muss lernen. Da kann ich mich nich irgendwie rausreden. Dafür muss ich den Stoff können.

In den letzten Schuljahren hab ich das Verdrängen in der Perfektion gelernt. Für mein Abi hab ich immer erst den Tag davor gelernt. Ausser für Bio, aber da hatte ich auch Antrieb durch die bloße Anwesenheit der bezaubernden Nadja und Jenny. Aber ich allein habe verlernt wie man sich wirklich intensiv auf Studium vorbereitet. Ich bin schon so unglaublich stolz auf mich, dass ich es jetzt geschafft meine losen Blätter abzuheften.

Ich muss meinen Konsum hier im Weltweiten Netz verringern. Wenigstens bis die Prüfungen um sind. Daher wird hier erstmal nicht viel gehen.
Der aufmerksame Leser weiß jetzt, dass jedes Mal wenn ich sage, dass sich die Postzahl hier verringern wird, genau das Gegenteil der Fall sein wird. Ich mach die Regeln, und ich breche sie auch.

Und damit der Abschied jetzt nicht zu schwer fällt noch eine Reihe an Krimskrams:




Handlung - "Erinnerung" from Henry on Vimeo.

der musste sein....

passend dazu:



meine aktuelle Traumfrau:



und noch was lustiges:



Und bevor jemand denkt, weil es kram ist, muss man des nicht angucken, dann stimmt des nicht. Des ist toller Kram! Schauts euch an!!!

Kommentare:

Matti hat gesagt…

Du packst das. Ich glaub an dich!

Anonym hat gesagt…

ich hab das gleiche problem. Habe gestern mein internet gekündigt. Die böse Erfindung von Kapitalismus ^^
der Kommunist

Teddy hat gesagt…

Hab ein Ziel vor Augen, arbeite darauf hin, mach alles dafür!

Scheiß egal, wie oft du im Internet bist und wenn es jede zweite Minute des Tages ist, hauptsache du kommst dem Ziel näher.....du musst nicht sofort kurz vorm Endspurt sein aber stetig näher kommen. ;]

(Der aufmerksame Leser bemerkt vielleicht einen Widerspruch - macht nichts.)

Anonym hat gesagt…

oh wow. hej willi
zum einen was für ein schöner trauriger film "lisa" danke dafür und zum anderen . wie bist du auf pomplemoose gekommen? ich hab die auch letztes jahr entdeckt und bin totaler fan!! ich hab mich auch das mädchen verliebt wohl auch weil sie wie eine mischung aus nettchen und beck aussieht =) liebe grüße, tobi