Montag, 19. November 2012

Wo war ich?

Ach ja, Praktikum und so. Bin in Berlin seit Anfang Oktober und bin bei meiner Schwester untergebracht. Über die Arbeit direkt gestaltet sich schwierig, da ich Verträge unterschreiben musste, von wegen Stillschweigen und so. Und leider sind die diesmal wirklich Web 2.0. Und ich nicht der Beste, wenn es darum geht seine Identität zu verschleiern. Daher eher wieder das Menschliche. Das wollt ihr doch auch viel lieber lesen, nicht wahr?
Mein Praktikum geht 3 Monate. Und das brachte mich anfangs in eine missliche Lage. Ich bin nicht gut mit neuen Orten und neuen Menschen. Hatte das hier schon mehrmals, nur noch mal kurz: Bei neuen Leuten bin ich weder gesprächig, noch witzig, oder besonders interessant. Und diesmal fragte ich mich selbst, warum ich mir die Mühe machen sollte. 3 Monate. Das reicht bei mir gerade mal dazu aus, die Namen meiner Kollegen zu lernen. Warum also Freundschaften suchen wollen. Ich kann euch beruhigen. Mittlerweile freue ich mich auf die Mittagspausen, habe mich auch außerhalb der Arbeitszeit mit den Kollegen getroffen und führe sogar richtige Gespräche. Es läuft. Und ist bald wieder vorbei. Naja, und dann wieder Weimar. Keine Ahnung was mich da erwartet. Wahrscheinlich noch ein kleines Praktikum.

Und zu Berlin allgemein: Ich finds okay, wenn das für manche die Stadt ihres Lebens ist. Wenn sie das pulsierende Leben spüren wollen und so. Aber das ist alles nicht meins. Wochenenden verbringe ich gern vor Bildschirmen. Und wenn man das in Berlin macht, hat man die ganze Zeit das Gefühl, dass dich deine Umgebung anschreit: GEH RAUS!! Tausende Möglichkeiten! Nutze sie! DU FAULE SAU!! Und das Gerücht von schlecht gelaunten Berlinern kann ich nicht bestätigen. Ist halt von allen mehr hier. Also wenn ich jetzt schon ein Resümee meines Praktikums ziehen sollte, würde ich sagen, dass das hier schon alles nett ist, aber mir jetzt aber auch nicht viele Seiten in meiner Starbiografie bringen wird, die ich dann mit 28 rausbringen werde.

Und bald kommt mich Weimar besuchen. Und ich freu mich wirklich. Auch wenn ich derzeit nicht so die Frohnatur bin. Aber eine alte Freundin kommt auch, und die hab ich über ein halbes Jahr nicht gesehen. Aber ich freu mich so sehr auf den Abend, dass ich jetzt schon weiß, dass es so toll nicht werden kann. Meine blühende Fantasie höhlt meine Realität noch immer ein Stückchen mehr aus.
Und ich werde Silvester auf Hiddensee verbringen. Endlich wieder Meer. Im Winter. Ja man.

Halten wir fest: Es geht Wilhelm eigentlich gerade sehr gut.Und trotzdem ist der Bursche nicht von ausgelassener Natur. Ich fürchte ich habe da noch so einige Leichen im Keller. Und Tür zuschließen ist nicht.


The National - Exile from Willem-Paul van Overbruggen on Vimeo.

Kommentare:

Matti hat gesagt…

HIDDENSEE!!!
Freut mich, dass dir das Praktikum zu gefallen scheint. Ist halt mal eine Abwechslung zum Studium (ich weiß, wovon ich rede).
Und das mit der Biografie mit 28 wird nicht vergessen ;-).

Jonathan hat gesagt…

Hey Willi!!

Schön, dass dir dein Praktikum gefällt!

Und zu dem Thema Bildschirm und so:
Ich habe gestern mit zwei anderen Leuten eine Partie Heries V an einem Computer gespielt und das mehr oder weniger den ganzen Tag.

Und ich bin in Indien!
Ich kann mir quasi vor der Haustür Schlangenbeschwörer anschauen.
Oder Kühe auf ner 4-spurigen Straße! Oder ich kann mit Kokosnussverkäufern feilchen.

Aber das Ding ist, man braucht halt manachmal sowas. Um ein Hero zu sein.

:D

Liebe Grüße,
Jonathan

ChaosPanda hat gesagt…

Eeeeeyy, also für deine Starbiografie mit 28 melde ich mich auch schon mal an!!!

Und deine Gedanken zu Berlin kann ich 100% nachempfinden!!! Wenn ich meine Freunde in Berlin besuche und danach gefragt werde, was ich dort so erlebt habe: Öhhh in der WG rumgehangen und Playstation...öhh...gespielt.
Dann kommen diese verständnislosen Blicke: Aber das ist doch Berlin!
Eigentlich ist es doch auch nur eine Stadt unter vielen. Dömdömm...

Schade, dass du so Verträge unterschreiben musst, dein Praktikum hätte mich echt mal interessiert.

Bis dann in Weimar :)