Montag, 13. Juni 2011

Ich würde hier gerne aussteigen, wenns keine Umstände macht.

Es wird mal wieder Zeit. Sätze verfassen, in der Hoffnung, dass vielleicht was brauchbares dabei ist. Wies mir geht? Habe das Gefühl in letzter Zeit zugenommen zu haben. Vielleicht liegts auch nur daran, dass es wieder wärmer wird. Nicht mein Wetter. Schnaufe nun noch mehr und die Schweißperlen schmücken meine Stirn.

Langsam muss ich mich nach einer neuen Bleibe hier in Weimar umschauen. Mein Mietvertrag  endet Oktober und davor muss ich hier was finden. Ich will auch garnich länger hier wohnen. Wobei für das Zimmer eigentlich viel spricht. Billig, groß und tolle Lage. Aber der Vermieter hat dann andere Pläne mit der Wohnung. Und selbst wenn nicht. Sagen wirs so. Die Situation zwischen mir und meiner Mitbewohnerin ist.... schwierig. Wir reden garnicht mehr miteinander und auch sonst, scheint sie eher genervt von mir zu sein. In meiner Gutmensch-Phase denke ich einfach, dass sie immernoch ein guter Mensch ist, aber wir einfach sehr sehr unterschiedlich sind. Aber ich will hier nicht auf, meiner Ansicht nach ,komischen Gewohnheiten rumhacken, wenn ihr nie die Perspektive von ihr kennenlernen werdet. Vielleicht bin auch mehr Assi als ich manchmal glaube, und sie hat garnich unrecht.
Wegen möglicher neuer WG kommt auch der Max in Frage. Der sucht genau am Ende des Semesters, und ich fänds großartig mit ihm ne Wohnung zu teilen. Aber leider bin ich nich der einzige Freund von ihm, der da um das Zimmer buhlt. Alte Freunde aus seiner Heimat zeigen auch Interesse. Und nun hat er das Dilemma. Sicherhaltshalber muss ich mich wohl auch woanders umschauen. Alles wird gut. Bestimmt.

Ich bin jetzt seit Ostern nicht mehr in Forst gewesen. Und langsam wirds mal wieder Zeit, nicht nur wegen Freunden. Auch das Fehlen von Familie sollte man nicht unterschätzen. Aber am 24. bin ich wieder vor Ort. Um Mutters Geburtstag zu zelebrieren und sich auch mal beim Abiball zu zeigen.


*Kurzer Zwischenwurf* Höre gerade diese Playlist und find sie bis jetzt großartig.

Und jetzt zeigt sich wieder ein Problem, warum ich diesen Blog beenden werde. Wenn ich rumlaufe, hab ich tausend Gedanken, jede Menge Sorgen, hundert Ideen. Sitze ich vor dem Schreibtisch, ist es alles weggeblasen. Nur der ADS Wilhelm will sich wieder durchs Netz klicken. Nichts machen, Zeit verschwenden.
Ich muss dringend etwas an meinem Lebensrhytmus ändern. Wenn ich unter Leuten bin, geht des alles. Aber wenn ich allein bin, ist meine einzige große Ablenkung das Internet. Ich hab noch ein Buch von Weihnachten hier rumliegen und es bis jetzt nur bis zur Hälfte gelesen. Dabei ist es wirklich gut.


Alles ist gerade eine Gerade. Keine Höhen, keine Tiefen. Kleine nette Abende mit netten Leuten. Kleine nette Abende mit mir allein und Internet. Ich glaube mein Hauptproblem ist, dass ich mir hier nicht weiterentwickle. Sei es wissenstechnisch durch das Studium, oder sozial. Mir gefällt diese Partykultur hier einfach nicht. Ich mag diese Minimalelektrohousetechno-Musik nicht, und ich habe so oft das Gefühl, dass die Leute hier zu Partys gehen, damit sie sagen können, dass sie da waren und das es ja sooo abgefahren war. Ich finds dann einfach nur derbe langweilig und bin dann wieder uncool, weil ich vor um 1 die Party verlasse. War vergangenen Samstag in Jena. Da auch das gleiche. Wenn ich nur mit den Leuten unterwegs war, wars wirklich toll, aber sobald wir einen Club betraten, fand ichs derbe langweilig. Ich bin nicht dafür gemacht.

Wollt ihr noch nen Downer? Schaut euch die South Park Folge an. Und dann noch ein Abgrenzer meinerseits. Ich bin weder ein Anhänger von Odd Future, noch bin ich derbe aufgeregt wegen dem Casper-Album. Es ist mir egal. Jetzt hab ichs gesagt. Ich denke Martin kann mir noch verzeihen. Die gesamte Hardcore-Szene Deutschlands wahrscheinlich nicht. Find ich nicht so wild. Hab die eh nicht gemocht.
Außerdem. Bin kein Nerd. Ich bin ein Geek. Danke für die Aufmerksamkeit.



Ich vermisse meine Vergangenheit.

Kommentare:

Matti hat gesagt…

Zu solchen Partys geh ich auch nie. Das Vorglühen mach ich mit, den Leuten wegen, aber dann geh ich auch nachhause. Ich genieße dann in Ruhe einen Film. Ist doch auch mal schön.

Henry hat gesagt…

Hey, niemand will gern erwachsen werden, wenn er mal verstanden hat, wie beschissen schwierig alles ist.

Aber ehrlich, bisher machst du doch einen guten Job. Du studierst, kümmerst dich allein um dein Leben und kommst sehr gut mit deinem Studiumsumfeld zurecht.

Lass dich nicht von deiner sozialen Disko-Unfähigkeit in die Irre führen. Das ist sowieso eine Fähigkeit, auf die man nicht unbedingt stolz sein muss.

Matti hat gesagt…

Genau, Henry hat Recht:
Fuck off mainstream!

wutao hat gesagt…

du bist immernoch der Beste!