Samstag, 30. April 2011

Lang lebe der Blog

Um gleich mal die "Pika Pikachu Saga" Fans unter euch zu vertrösten und auch gleich zu enttäuschen. Ich hab jetzt eine Woche nicht gespielt. Matti hat mir vor 2 Wochen das "Pokemon Trading Card Game" in die Hand gedrückt. Und dass hat mich über Ostern zur Verzweiflung gebracht und gleichzeitig gefesselt. Faszinierend wie dich so eine virtuelle Pikachu-Münze zur Weißglut bringen kann. Schöne Situationen im Wohnzimmer gehabt, während Eltern Fernsehn schaun. "Verfickte Scheiße ist das" "Also Wilhelm, ich finde die Doku interessant."  "Mutter, ich rede mit dem Gameboy, nicht mit euch. ACH, FICK DICH DOCH!"

Und Weimar und besonders Studium ist gerade sehr stressig. Weil schon kommende Woche Backup-Festival und alle um mich rum am Rotieren. Des heißt neben Vorlesungen sitz ich die meiste Zeit im festival-Büro und render Filme oder kümmer mich um Pressekram. Naja, wenigstens hab ich da nette Leute um mich rum. Außerdem hab ich mir noch ne Co-Moderation aufschwatzen lassen. Für den Spacekid headcup. Ist hier ein jährliches Seifenkistenrennen. Als man mich fragte wegen Moderation, dachte ich des wäre so ne kleine Sache mit so ca. 100 Leuten. Ich habe mich anscheinend geirrt. Es werden so um die Tausend erwartet. Und ich hab keine Ahnung, ob ich in meine alte Schulzeiten Moderatorenrolle noch reinkomme und ob Weimar sowas überhaupt mag. Ich werde jämmerlich scheitern.

Nun erstmal ein kurzer Teil der Saga.

2. Kapitel

Nun begann das Abgrasen. Ich hab mir noch ein Taubsi zugelegt und hab die dann alle schön auf Level 12 gebracht, weil ich mir nicht mehr sicher war welche Level die Pokemon von Rocko haben. Zwischendurch noch im Museum gewesen und für 50! Pokedollar langweiligen Kram angeguckt. Wiedermal drauf reingefallen. Verdammt. Naja, im Anschluss Rocko und seinem Praktikanten volle Breitseite gegeben. Pikachu ist uns mittlerweile wohlgesonnen. Danach Richtung Mondberg und ein paar Gören und Pfadpfinder um ihr Muttigeld erleichtert. Nervigster Gegner: Typ, der Rettan benutzt. Wickel zieht so gut wie nichts ab, geht aber über 5 Runden. Boah. Im hohen Gras dann noch ein Menki und ein Sandan gefunden. Im nächsten Pokemoncenter wollte mir ein netter Mann ein Karpador verkaufen. 500 Öken. Hab gleich 2 gekauft. Weiß ja nie. Glaubt ihr wirklich, oder was?! Natürlich nicht. Bin ja nicht bescheuert. Reicht ja, dass ich die ersten 2 Mal als ich Pokemon gespielt hab, drauf reingefallen bin. Mich dann in den Mondberg begeben. Wie ich ihn hasse. Immer schon. Zwar ein Kleinstein gefangen und dafür Sandan auf die Datenbank gelegt, aber sonst treiben sich ja nur Zubats rum. An sich nicht wirklich stark, aber wenn du alle 2 Schritte angegriffen wirst, geht des doch schon auf die KP. Und weil ich eine alte EP-Hure bin, benutz ich keine Flucht. Und darum musste ich öfters zurück zum Pokemoncenter um die Viecher zu refreshen. Hab mittlerweile meine Nidorans, Taubsi und Pikachu auf Level 15. Der Rest hängt ein bisschen hinterher. Werde mich nun weiter vorwagen. Oh, was ist das! Ein wildes Zubat! Verrückt.


Und ich hab noch etwas mitzuteilen. Ich werde meinen Blog am 9. Juli schließen. Es kommt vielleicht für euch ein bisschen überraschend, aber wenn ihr ehrlich seid, kriege ich den Kessel seit Neujahr nicht mehr wirklich zum Laufen. Mittlerweile kostet mich jeder Artikel mehr Anläufe und Überwindung. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es für mich sowas wie eine leidige Aufgabe geworden ist. Ich hab am vergangenen Dienstag viel darüber nachgedacht und bin zum Schluss gekommen, dass ich hiermit aufhören sollte, bevor ich ihn langsam ausbluten lasse. Ich hatte ein bisschen gehofft, dass sich in den darauf folgenden Tagen meine Meinung ändern würde, aber das tat sie nicht. Aber weil ich hier nicht alle total damit überrennen will und weil ich es auch irgendwie romantischer finde, habe ich die Deadline auf den 3. Geburtstag gelegt. Ich werde bis dahin hier noch in unregelmäßigen Abständen raufhaun, aber mir selber keinen Druck mehr machen.

Keine Ahnung woran es liegt. Vielleicht ist es das Studium und der damit verbundene Zeitaufwand. Vielleicht liegt es an Facebook und dass ich da viel Kram in Miniposts verbrate. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir hier selber immer lächerlicher vorkomme. Wahrscheinlich ist es ein Mix aus dem Allen. Ich will ehrlich sein, ich werde nicht versuchen, hier noch irgendwas zu retten. Der Kessel hatte 2009/2010 seine Blütezeit. Davor und danach war hauptsächlich Kleinkram und Mist. 
Ich kann nicht versprechen wie es weitergeht. Vielleicht konzentrier ich mich mehr auf die Xesier-Podcasts. Oder ich bring ein bisschen das Gemeinschaftsblogprojekt von den Forster Jungs ins Rollen. Oder ich verschwinde ganz als aktiver Blogger. Mal schaun. 
Der Blog ist tot, lang lebe der Blog. 

Und nun ein Lied, was ich zur Zeit gern auf meiner Beerdigung hören würde: 

The Mountain Goats "This Year" from A Bruntel on Vimeo.


Schon 2mal auf dem Blog gewesen. Meiner Meinung nicht oft genug.

Kommentare:

Madse hat gesagt…

Ich finds schade, dass du dich gezwungen siehst, diesen Weg zu gehen, aber besser so, als den Blog ganz langsam und elend verenden zu lassen. Auch wenn ich lange nicht jeden Post gelesen und auf jeden Fall nicht jedes Video gesehen habe, fand ichs doch immer schön hier. Dein Entschluss zeigt, wie viel dir am Kessel liegt.

Matti hat gesagt…

Das kam jetzt echt plötzlich. Ich brauch ein wenig Zeit, um das zu verkraften. Die Zeit, die ich auf diesen Seiten zugebracht hab, konnten zwar nicht die Zeit mit dir persönlich ersetzen, aber es gab mir das Gefühl trotz der "Nach dem Abi hauen alle ab"-Situation immer in Kontakt mit dir zu bleiben...

Henry hat gesagt…

Ich freue mich über die Pokémon-Story. Darauf habe ich gewartet und sie ist toll. :)

Der Rest sollte uns aber auch nicht traurig machen, denn wir verlieren dich ja nicht. Du bist immer noch da und wartest mit deinen bissigen Kommentaren darauf, aus dem nichts aufzutauchen. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen neuen Aufgaben; ich habe das meiste genossen, was du geschrieben hast!

miss wichtig hat gesagt…

Ich bin traurig, aber ich versteh die Entscheidung. Mir geht es seit Monaten so. Mein Blog dümpelt vor sich hin und ich komme zu nichts. Es war eine schöne Zeit :)

Anonym hat gesagt…

Oh wie schade, das ist echt hart! ich hab immer gern noch was von dir gelesen...
Ich hab ja für den Dreh alle Posts durchgeklappert und ich muss sagen...ach ich finde keine Worte..."heul" ach Willi...bitte bleib doch...naja, kann dich auch verstehen, aber...seufz...
Grmpf...

Liebe Grüße, Melanie