Freitag, 2. April 2010

Eigentlich

Eigentlich wollte ich hier eine "Kick-Ass" Review schreiben, nachdem ich vollkommen geflasht aus dem Kino kam. Aber dann fand ich diese Kritik. Und sie erzählt genau das, was ich auch über diesen Film denke. Also einfach dort lesen. Erspart mir viel Arbeit.

Und eigentlich wollte ich gestern abend über mein jetziges Leben schreiben. Ich lief gerade von der Geburtstagsfeier meiner Köchin Anja zum Angermünder Bahnhof und hab über mein jetziges Leen und so nachgedacht. Im Vergleich zu anderen Leute ist es nicht wirklich spannend. Ich wohne in Eberswalde und nicht in Sydney. Ich arbeite in einer Schule und wander nicht durch halbe Kontinente. Während andere wahrscheinlich fette Outbackraves erleben, feiere ich den Geburtstag von Anja in einer Kleingartenanlage.

Wenn ich in manchen Momenten darüber nachdenke, komme ich mir richtig armselig vor. Aber gestern hab ich gemerkt, dass ich einfach gerade mein Abenteuer erlebe. Zu mir passt kein Outback, ich will kein Jetski fahren. Mein Abenteuer besteht aus Episoden wie, mit einer Blume in der Hand quer über Felder in Angermünde zu latschen auf der verzweifelten Suche nach einer Kleingartensiedlung.

Ich durchlebe gerade eine Zeit ohne großartige Wendungen, oder Überraschungen. Und trotzdem ist es unglaublich unterhaltsam und spannend. Aber ich kann euch hier nicht wirklich erklären warum. Ich könnte jetzt jede Menge von der Stimmung in der Küche von der Schule erzählen, von den Gesprächen mit FÖJ-Freunden in irgendwelchen Cafeketten, von den Gesprächen beim gemeinsamen Essen in der WG. Und trotzdem würdet ihrs nie so erleben können wie ich. Und deswegen fällt mir in letzter Zeit das Schreiben hier so schwer. Ich merke, dass ich euch nicht wirklich meine Welt nahebringen kann.

Mal sehn was hier noch bloggerisch wird. Ich denke ich werde mich in nächster Zeit ein bisschen allgemeiner halten, also nicht wundern. Mein Leben bleibt spannend. Also für meine Ansicht. Es ist halt alles ein bisschen unbeschreiblicher... oder so.

Kommentare:

KEKS hat gesagt…

Hey Willi,
ich kann deine, sagen wir mal, gut bürgerlichen Abenteuer nachvollziehen. Mir geht es ein bisschen ähnlich. Mein eigentlicher Plan für Gründonnerstag bis Ostersonntag war folgendermaßen: Pleetsch kommt zu mir, wir gehen Freitag mit Natalie wandern, ich fahr nach Ebw., hol Natalie und Falko Samstag vom Bahnhof ab, wir düsen zum Oster-Kloster-Fest in Chorin, ich fahr abends wieder nach Linum, geh Sonntagfrüh mit zur Führung und arbeite nachmittags.
Am Ende sah es so aus: Pleetsch kam Donnerstag her, wir waren Freitag wandern, danach bei Falko und später bei nem anderen Kumpel, ich hab in Brieselang übernachtet, bin nächsten Tag mit Natalie, Falko und Pleetsch zum O-K-F gefahren, wir haben bei mir mit meiner Familie gegrillt, sind zurück nach Brieselang, Falko, Pleetsch und ich waren noch auf einem Metalkonzert in Falkensee, danach bei Falko, ich hab wieder in Brieselang übernachtet, hab die Führung früh um 7 geschmissen und bin erst zu 14 zur Arbeit nach Linum gefahren. Ich bereue keine meiner Entscheidungen, aber das war für mich ein Abenteuer. Mich zieht es auch nicht in die große Welt, zumindest nicht für länger als Urlaub. Linum ist Abenteuer genug. Ich kämpfe vielleicht nicht gegen Skorpione und sengende Hitze, aber gegen Einsamkeit, trügerische Gefühle, schlechte Gedanken.
Und das wir gerade irgendwo eine Nisthilfe angebracht haben, ist nicht spannend, aber ich schreib es trotzdem irgendwann in meinen StudiVZ-improvisierten-Gruppen-Blog. =)

Liebe Grüße

KEKSesserin hat gesagt…

Verdammt, er hat nur den halben Namen geschrieben -.-

Matti hat gesagt…

Aber genau das wollen wir doch in einem von WILLI geschriebenen Blog lesen. Willi's unbeschreibliche welt. es ist dein blog. und du schreibst über deine welt. was dich bewegt, was du spannend findest. und nicht was andere erwarten was spannend ist. wer es nicht spannend findet, der liest es nicht, aber hast du nur den blog um leser zu haben? oder um deine geschichten zu erzählen? ich will deine geschichten hören. was dich bewegt. ob es in meinen augen nun spannend ist oder nicht. ich interessiere mich für dich. deshalb besuch ich deinen blog, ringvernichterskessel.

KEKSesserin hat gesagt…

Genau!