Sonntag, 29. August 2010

Grrrrrr.....

Scheitern. Ich hasse dieses Gefühl. Eigentlich bin ich kein Siegertyp. In Sport war es mir so egal wie gut mein Team spielte, solange ich wenigstens einen zum Quatschen hatte. Auch Schulisch gesehen war nicht immer wirklich fleißig, oder auf Bestnoten aus. Ich bin daran  gewöhnt nie ganz Vorne zu stehen und halt auch mal zu verlieren. Aber als ich heute diese E-Mail bekam, wandelte sich meine Stimmung. Aus Resignation wurde Wut und Enttäuschung.

Am Donnerstag entschloss ich mich am Samstag nach Weimar zu fahren. Die WGs suchen nämlich alle schon fleißig und viele wollten diese Woche die Suche beenden. Ich schrieb jede Menge an, aber nur 2 antworteten mir und ich konnte mit ihnen einen Termin ausmachen. Und weil mit Zug ziemlich teuer ist, besorgte ich mir noch 2 Mitfahrgelegenheiten um auch noch am gleichen Tag zurückzukommen. Ich hatte alles durchgeplant

Als ich mich Samstag früh auf den Weg machte, war ich unglaublich stolz auf mich. Ich hatte mir alleine eine Reise nach Weimar organisiert. Und zurück! Meine Hinfahrt war sehr angenehm. Hab mich gut mit meiner Fahererin unterhalten und sie hat mich praktisch vor meiner ersten WG abgesetzt. Es war meine WunschWG. Ich hab mich da nett mit 2 Leuten unterhalten. Wir waren uns sympathisch. Hat sie mir gesagt. Es hätte so gepasst. Meine 2 WGbesichtigung war dagegen ein bisschen gehetzt. Zimmer angesehen, Frage beantwortet, Fragen gestellt, fertig. Da malte ich mir schon beim Rausgehen keine großen Chancen aus. Den Rest der Zeit in Weimar verbrachte ich in dem Einkaufscenter und auf dem Bahnhof. Dann nach Erfurt und von dort aus mit der Mitfahrgelegenheit nach Berlin. Und ich war glücklich. Das Gespräch mit der ersten WG lief super und ich hatte alle meine Ziele erreicht. Ich war zufrieden.

Und heute las ich dann bei meiner Schwester die Ablehnnungsmail meiner FavoritenWG. Und ich füllte mich wie in der Szene bei "300" wo der König den Botschafter in diesen Brunnen kickt. Alles umsonst. Der gesamte Samstag und dieser ganze Stress umsonst. Na klar, die andere WG ist noch offen, aber da rechne ich mir keine Chancen aus. Schon vornerein nicht. Als ich heute von Laura zurückfuhr hatte ich soviel Wut und Enttäuschung und wusste nich wohin damit. Sollte ich die WG verfluchen? Nein, ich hab gesehn wieviel  Leute die schon vor mir Besuch hatten. Sicherlich war da noch jemand dabei der da passender war. Und irgendwann konzentrierte ich diese Gefühle auf mich selbst. Ich war von mir enttäuscht. Warum hatte ich mich noch mehr um Besichtigungen gekümmert? Warum habe ich mich den Leuten nicht noch sympathischer gezeigt? Warum habe ich mich erst so spät darum gekümmert? Ich suchte einen Schuldigen für dieses Scheitern. Und ich fand nur mich.

Heute geht bei mir nichts mehr. Dabei will ich noch Paulas CD brennen, aber das wird heute nichts mehr. Und ab morgen werde ich mich wieder auf die Suche machen. Wieder anschreiben, wieder planen, wieder hinfahren. Wieder scheitern. So fühle ich mich gerade. Warum soll ich mir dass alles nochmal antun? Ich weiß, es ist nötig und gehört nunmal dazu, aber nach jeder Absage scheint der Brunnen tiefer zu werden aus dem ich da wieder raussteigen muss. Ich will das nicht. Ich muss. Entschuldigt mich. Ich muss mich und den Rest der Welt verfluchen.

Kommentare:

Paula hat gesagt…

Ach,ich bin mir sicher du findest noch was!!!

Willi?!
Danke.

ringvernichter hat gesagt…

ich habe mich zubedanken

shave the queen hat gesagt…

naja is schon selten, glaub ich, dass man mit nur 2 castings gleich ne zusage erhält... einfach weitersuchen und termine machen
und ich könnte mir vorstellen, dass anrufen besser ist, um einen termin mit der jeweiligen auszumachen, als den ne mail zu schreiben, die eh oft ungelesen oder überflogen und dann gelöscht werden...
aber du schaffst auch dieses level deiner selbst!
haltedurchundbleibtapfer

KEKSesserin hat gesagt…

Hey Willi,

danke für den Teil über's Scheitern. Es ist kein schönes Gefühl nur sich als Schuldigen zu finden, aber ich weiß jetzt, dass es nicht nur mir so geht. Und dafür Danke!

Bis Samstag und liebe Grüße