Dienstag, 21. September 2010

Schlaflos

Lag gestern ne ganze Weile wach und hatte jede Menge wirre Gedanken. Weimar ist so gut wie klar. Meine Mitbewohnerin wirkt nett und Anfang Oktober werde ich nun umziehen. An sich ist alles geplant. Noch mal dickes Danke an meinen Paps fürs mitplanen und immer hilfsbereit sein.

Ihr seht, an sich ist alles in warmen Tüchern. Ich beginne also in nichtmal 2 Wochen  mit dem Studium. STUDIUM! Krass eigentlich. Ich bin gespannt. Und trotzdem lag ich gestern wach und erwischte mich wieder dabei wie ich an all die Sachen im vergangenen Jahr dachte.

Ich hab seit langem mal wieder hier in Forst wieder Zeit mit meinen GCC Jungs rumgehangen. Und ich habs richtig genoßen. Ich hab mal wieder gemerkt, warum ich diese Kerle so liebe. Gute Gespräche und viel gelacht. Und eigentlich hatte ich diese Zusammenkunft seit einem Jahr nicht mehr. Wir hatten mal um Weihnachten eine GCCP und die wirkte im nachhinein irgendwie erzwungen. Schade, aber mir haben die Tage hier wieder gezeigt, dass auch wenn wir 4 untereinander kaum Kontakt zwischendurch haben, sind wir nach kurzer Zeit wieder untereinander so vertraut wie früher.

Eine andere Sache an die ich gestern abend dachte, war die Äußerung von Erik, dass das FÖJ für ihn sein bestes Jahr war. Und manchmal erwische ich mich bei genau denselben Gedanken. Soviele großartige Persönlichkeiten kennengelernt. Soviele tolle Momente. Das erste Jahr weg von Zuhaus. Das erste Jahr halbwegs selbstständig. Paula, ich weiß dass du hier fleißig liest. Daher eine bitte an dich. Grüß die Leute in der Schule von mir. Egal ob die Crazyküchencrew, den gewitzten Silvio, oder die Ines im Büro. Grüß einfach Alle. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich die Arbeit bei euch vermisse. Nein, ich vermisse nicht die Arbeit. Ich vermisse die Leute.

Ich lasse nun viele tolle Menschen hinter mir. Ich trete in das nächste Level, den nächsten Raum. Gerade bereite ich mich innerlich drauf vor, euch die ersten Tage in Weimar zu vermissen und mich für die Enttscheidung Studium zu verfluchen. Ich kenn das. Ich hatte das gleiche, als ich nach Eberswalde zog. Und nun will ich da eigentlich nicht wirklich weg.

Ich hab gestern ne Weile nicht schlafen können. Musste sogar Fix und Foxi Comics lesen, damit meine Augen schwer werden. Dieses Jahr will mir nicht aus dem Kopf. Auch wenn ich es manchmal möchte. Offen sein für das Neue. Klingt so verdammt optimistisch und will ich trotzdem nicht wahr haben.

Kommentare:

Matti hat gesagt…

Viel Spaß im neuen Level! Mach das Beste draus!

öhm...Paula... hat gesagt…

ach willi...die grüße werden natürlich weiter geleitet. und du fehlst hier auch ganz schön!!!

KEKSesserin hat gesagt…

"Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde."

Es war für viele das beste Jahr ihres Lebens, auch dank dir! :)