Freitag, 16. Oktober 2009

Der Irritierte

Erstmal ein Lied:



Bitte anhören. Und ja ich mag Bosse, auch die älteren Sachen.

Dann bitte die Lyrics dazu lesen:

In einer kleinen Nordstadt
Wuchsen wir drei langsam & eisern
Zu den größten Interessenten von Rausch & Leben

Die Konzerte und Platten unserer Helden
Die Bücher der Hippies, die wir studierten
Und die Welt machte ihre Türen auf
Zum ersten Mal


Wir warn die Irritierten
Wir konnten noch nicht sehn
Doch der Verdacht kam leise
Diese Zeiten waren schön

Wir hatten keine Ahnung
Liefen ohne Ziele
In fremde Arme | betraten fremde Städte
Und standen weit draußen im Unbekannten
Ohne Pläne
Und fanden unsere Plätze nach langer Reise
Und hüten die wie Schätze
Und erzählen manchmal noch am Küchentisch
Von Freundschaft & Nordstadt

Wir warn die Irritierten
Wir konnten noch nicht sehn
Doch der Verdacht kam leise
Diese Zeiten waren schön

Wir liefen blind raus um uns umzusehen
neu und gierig
Wir können immer noch nicht sehn
und mein Vedacht sagt leise
diese Zeiten werden schön
Diese Zeiten werden schön

Wir warn die Irritierten
Wir konnten noch nicht sehn
doch der Verdacht kam leise
diese Zeiten waren schön.

Wir warn und bleiben,
Für immer und ewig
Die Irritierten
Wir sind die Irritierten, Wir sind die Irritierten,
Wir sind die Irritierten,
Diese Zeiten werden schön, Diese Zeiten werden schön.

Gestern das erste mal seit langer Zeit gehört. Gestern hab ichs nur gemocht wegem dem Tempo und so. Und dann hab ich gestern abend aus purer Nostalgie und Melancholie die Dia Show des Abiballs und den Russischfilm von Matti, Henry und mir geguckt. Und Junge ich bin so ein Irritierter. Ist mir heute klar geworden. Als ich auf den Text geachtet habe. Ich weiß ich wiederhole mich und mich selber nervts schon langsam.

Aber Alter ich vermisse die alten Tage in Forst. Einfach in der Schule rumhängen. Mit Leute labern. Mit Herrn H. immer den blöden Running Gag abziehen. Schönes Wochenende schon am Montag wünschen. Oder Geschichtsunterricht. Mit Marco Blödsinn machen. Und dann Disskusionen über 4 Reihen über Dragonball mit Jules und Co. Das Knarzen der Bretter in der Aula. DSP Unterricht. Mit Paul Chemie. Rumsitzen, Hitlerwitze machen und trotzdem sich durchmogeln. Das Rumlungern im Snack Point. Ich könnte ewig so weitermachen...

Versteht mich nicht falsch. Mir gehts hier nicht schlecht. Aber es kommt nicht an die alten Zeiten ran. Und selbst wenn wir uns wirklich wie versprochen regelmäßig wiedersehen, so wird es trotzdem nie wieder wie damals. Ich jage etwas hinter her was es nicht mehr geben wird. Ganz schön traurig. Ich bin ein Irritierter...

Kommentare:

caroline dampfmaschine hat gesagt…

Ich bin auch eine Irritierte... Es war worklich eine schöne Zeit und alles so einfach... "mal eben vorbeikommen"... ich vermisse diese Zeiten auch... Aber wir sollten dem nicht hinterhertrauern... im Gegenteil... wir sollten positiv darüber denken, dass wir das Glück hatten, so eine schöne Zeit in so einem schönen jugendlichen Alter zu erleben... Und jetzt fängt eine neue Zeit an, aber erst jetzt merkt man auch, was Freundschaft bedeutet, und das ist wichtig.
Freunde verlieren sich nicht... keine wahren Freunde...

Also lass mich dich nicht verlieren, mein lieber Willi...

Schöner Artikel...

*seufz*

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.