Sonntag, 18. Oktober 2009

XESIER - WTF?!

Heute hat Xesier seinen 2. Geburtstag und ich hab zu ner Aktion aufgerufen. Bin gespannt wer daran so teilnehmen wird. Je mehr umso toller. Nagut kommen wir zu meinem Post. Über Xesier.

Ich war in der 11. Klasse das erste Mal auf Schnurrbart.de.irgendwas. Und da sah ich ein Foto von Henry, dem merkwürdigen Typ, der mit mir Geschichte und DSP hatte. Aber naja ich wusste noch nix was Blogs oder so sind und hatte auch kein Interesse daran. Ein Jahr später kam ich auf Xesier.de weil mir Henry in Geschichte mal davon erzählte. Ich fand ein interessantes Thema und schrieb nen Kommentar. Und Henry antwortete mir. Und wir diskutierten.

Wenig später fragten mich Henry und Marco, ob ich nicht auch mitmachen wolle. Ich sagte zu, denn ich will ja berühmt werden, notfalls übers Internet. Loisa, die ich kaum kannte, Robin, den ich kannte, Olli, den ich gut kannte, Axel, den ich noch gut kennenlernen sollte und mein Feind Martin waren auch am Start. Es gab wöchentliche Sitzungen im Snack Point und irgendeiner wurde von Henry dazu verdonnert einen Vollartikel zu schreiben. Mir ist bis heute der Sinn dieses Vollartikels schleierhaft...

Und ich schrieb Artikel. Selten, viele halbgar, aber manche mag ich heute noch. Ich entwickelte so was wie einen Schreibstil. Das mochte ich an Xesier. Jeder schrieb auf seine Art und Weise. Henry häufig sehr klar formuliert und meistens sehr sachlich. Marco schrieb über persönliche Erlebnisse und experimentierte auch gerne. Olli zeigte meistens Fotos, Martin schrieb schon immer mit viel Herz und Loisa meistens sehr extravagant und manchmal ziemlich strange.

Und genau das machte und macht das Projekt Xesier aus. Es ist ein Gemisch aus verschiedensten Projekten und Schreibstilen. Xesier hat schon viel durch. Revolutionsversuche, Aufstände aufgrund von Artikeln und natürlich Besetzungswechsel. Vom alten Team sind nur noch 3 Leute über. Henry hat sich natürlich neue Leute ins Boot geholt. Sie sind ziemlich jung und auch nicht so schreiblustig. Aber dass ist okay. Wir fingen ja auch erst im Alter von ca. 17 Jahren an Artikel zu schreiben und uns darüber Gedanken zumachen.

Auch ich verließ Xesier. Henry räumte auf und jeder, der nicht regelmäßig schreiben wollte wurde gekickt. So ließ ich mich kicken. Im Nachhinein betrachtet vielleicht zu leichtherzig. Ich machte mir nicht viel draus. Wenig später machte ich mich selbstständig wie schon Marco und Loisa davor. Henry hat mich manchmal gefragt, ob ich nicht wieder zurückkehren will. Und ich stell mir selber manchmal die Frage. Aber im Grunde habe ich mit meinem Kessel mein eigenen Blog gegründet und dass ist gut so. Er ist zu einer Onemanshow geworden. Und damit bin ich zufrieden.

Mittlerweile ist es still um Xesier geworden. Keine Skandale mehr. Martin schreibt nur noch selten, ähnlich wie Marcel und Henry meistens nur über Musik oder seine Filmprojekte. Die sind natürlich großartig. Und trotzdem würde ich mir wünschen, dass Xesier wieder zu so einem Schmelztiegel von verschiedenen jungen Autoren wird. So wie ich ihn in früherer Erinnerung habe. Aber noch heute wird Xesier von Bloggern geschätzt. Und zwar nicht nur von Leuten aus der näheren Umgebung, dass unterscheidet ihn von den meisten Onemanshow-Blogs.

Xesier ist ein Teil meines Lebens. Virtuell wie auch reell. Ich habe dort viel in From von Artikeln verarbeitet und gelernt. Und ich habe neue Menschen kennengelernt, die ich nie vergessen will.

Danke, liebes Xesier. Für soviel. Auf noch viele Jahre weiteres Gezanke über dich und mit dir.

Edit:
Der alten Zeiten wegen:



Und noch ein Tipp: Schaut auch "Celles Corner - Ein Blick zurück" an. Das LUSTIGSTE was Henry je abgeliefert hat. Vielleicht muss man davor die erste Folge "Celles Corner" gucken, aber ich denke das ist nicht zwingend. GROßES KINO!

Kommentare:

Henry hat gesagt…

Heyho, vielen Dank für deine Eindrücke. Und ich muss ehrlich zugeben, dass du dich von deinem Schreibstil wirklich enorm verbessert hast. Es macht einfach nur Spaß das zu lesen, was du vorsetzt und auch wenn das nicht regelmäßig erfolgt und auch nicht in großer Menge, so lese ich doch immer sehr gern, was du zu sagen hast.

Im Übrigen muss ich sagen, dass ich denke, dass ich mein Ziel erreicht habe. Ich wollte Menschen dazu bringen, dass sie über ihr Leben nachdenken und das aufschreiben, was sie bewegt, damit sie etwas haben, was sie mit anderen Menschen teilen können. Und damit ich etwas habe, über das ich mich aufregen kann. :) Auch wenn das auf Xesier vielleicht nicht so perfekt geglückt ist, wie ich mir das vorgestellt habe, so muss ich doch sagen, dass ich mich freue, dass noch so viele beim Schreiben geblieben sind.

Ich werde heute noch zwei Beiträge veröffentlichen und mal sehen, was dann wird. Der Video-Hoster streikt nur gerade, sonst wären sie schon längst fertig.

miss wichtig hat gesagt…

Ein "Hoch!" auf die wunderbare zeit und auf Henry! und natürlich auch auf dich lieber willi^^