Dienstag, 1. September 2009

Ein guter Tag.

Heute war ein guter Tag. Es fing an mit der Ankunft in Potsdam. Axel holte mich ab und wir machten uns zum großen FSÖJ-Treffen auf. Hab mich mit Axel übers in ner fremden Stadt wohnen unterhalten. Teilen die gleichen Sorgen. Bester Spruch von Axel zu dem Thema: "Weißt du eigentlich wie verdammt teuer Brot ist?"

Ich hatte ein bisschen Bammel vor dem Treffen der FSÖJler. Dachte, dass wir mit Axel die einzigen sind, die keine Megaökos sind. Zum Glück wars nicht so. Natürlich kams einige Merkwürdige Leutchen, aber wäre sonderbar, wenns nicht so gewesen wäre. Haben da noch die Stephie und ne Freundin von ihr getroffen und uns über verschiedene Seminarthemen amüsiert. Kann bei sowas nie ernst bleiben. Aber die Leiter scheinen an sich auch ganz nett zu sein. Nur haben sie uns manchmal zu Kinderspielchen gezwungen um uns untereinander kennenzulernen. So "Name und dazu ein Tier mit gleichen Anfangsbuchstaben." Aber meine Seminargruppe, mit der ich 5 Wochen im nächsten Jahr verbringen werde, scheint ein lustiger Haufen zu sein. Haben mit Axel schon unseren Lieblingsöko gefunden. Ich zitiere: "Wenn ich nur 9 Monate mache, ist dass dann trotzdem ein voll abgeleisteter Zivildienst?" Axel und ich haben uns köstlich mit dem Kerl amüsiert.

Sonst ist dass FÖJ mehr Arbeit, als gedacht. Man muss ständig Arbeitsnachweise hinschicken, Seminare organisieren usw. Aber ich denke, dass ist machbar.

Und nachdem ich noch mit Axel einkaufen war, gings auch schon wieder nach Eberswalde. Aber mir ist beim warten auf den Zug was klar geworden. Ich darf den vergangen Tagen nicht nachtrauern. Mich erwartet ein spannendes Jahr voll spannender Menschen und meine Wurzeln und Freunde verliere ich nicht sofort. Das Jahr bietet mir ne Menge, An Arbeit und Erlebnissen. Sollte wenigstens ein paar in mich aufnehmen.

Ach, noch nen frohen Weltfriedenstag und Björn einen schönen Geburtstag. Der Song ist auch ein bisschen für dich:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schönes ding!

Axel hat gesagt…

ich empfand diesen tag zwar als anstrengend aber dennoch irgendwie cool. unsere seminargruppe ist wirklich gut, wie ich aus dem ersten eindruck mal so schließen würde und herr "muss ich minusstunden nacharbeiten und kann die einsatzstelle mich rausschmeißen?" ist einfach hammer. ich habe mich glaube selten bei menschen vom aussehen täuschen lassen aber der typ hats geschafft. außen proll innen toll...oder so^^ finde es auch super, dass wir uns heute gesehen haben und wir in der selben gruppe sind. das werden sicherlich spaßige seminarwochen mit willi. morgen gehts ja dann für uns richtig los und ich hab absolut keinen bock. um 6:45uhr aufstehen...bääh.. das hab ich an der schule am meisten gehasst aber gut. ich denke ich hab nen ganz coolen cheff erwischt und die jungs und mädels die dort ebenfalls ihr FÖJ machen, schienen auch ganz nett. ja und ansonsten ist alleine leben echt kein zuckerschlecken. nach 5 monaten chillen und von mami versorgt werden hab ich jetzt bereits die schnauze gestrichen voll... aber hey, man bekommt immerhin etwas geld und wenn das keine motivation ist... ich wünsch dir viel spaß bei deiner arbeit und beim erbsen anpflanzen. wir sehen uns ja dann spätestens am 28.09 am berliner hbf auf gleis 5 wieder ;)

insider-PS:
"Die 3 großen P's der Filmgeschichte.
Der Pate, Pulp Fiction und der Pferdeflüsterer"
"aber schreibt man pferd nicht mit f?"


öff öff...

ringvernichter hat gesagt…

Ich werde da sein Axel, ich werde da sein....

Sophie hat gesagt…

Das ist ja toll, dass ihr beide in der gleichen Truppe seit! So fällt das ganze doch gleich viel leichter, ich frreu mich für euch!
Ich find, du legst die richtige Einstellung an den Tag! Mit deinen Freunden stehst du immer irgendwie in Kontakt,schließlich sind wir alle weg und wollen uns doch alle nicht velieren!!!
Ich hab dich lieb!

Hannes hat gesagt…

"Aber mir ist beim warten auf den Zug was klar geworden. Ich darf den vergangen Tagen nicht nachtrauern. Mich erwartet ein spannendes Jahr voll spannender Menschen und meine Wurzeln und Freunde verliere ich nicht sofort. Das Jahr bietet mir ne Menge, An Arbeit und Erlebnissen."

Und genau das ist die richtige Einstellung mein Lieber. Blick nach vorne gerichtet und sich auf die kommenden Erlebnisse freuen. Ich hoffe, dass du ein schönes FÖJ haben wirst mit lustigen Seminarveranstaltungen. Eine gute Gruppe hast du ja anscheinend mit Axel erwischt ;)

Anonym hat gesagt…

axel, ey. ich hoffe aufrichtig, er weiß, dass ich weiß, dass pferd nicht mir f geschrieben wird.