Samstag, 1. Mai 2010

So.

Bin wieder zurück. Und eigentlich müsste ja jetzt ein herzergreifender Seminarbericht folgen. Aber ganz ehrlich würde ich mich wiederholen. Es war wieder toll. Theo ist ein toller Typ. Selten mich so gut mit einem Typen verstanden, den ich so selten sehe. Also wie gesagt, tolles Seminar. Gute Stimmung und sogar das Thema Energie hat mich wirklich beschäftigt. Und daher auch mal ein Kurzfilm mit dem Thema:


Und bevor es hier zur CO2 Diskussion kommt. Nehmt es als Umweltverschmutzung allgemein.

Und sonst? Heute gehts zum Micha, der macht ne Party. Ich freu mich auf viele alte bekannte Gesichter. Auch wenn ich noch in der üblichen Seminarschwebe bin. Könnte also ein bisschen schwierig werden. Und damit meine FÖJ-kollegen nich rummeckern, dass ich hier nicht genug über das Seminar schreibe, verlinke ich zu den alten Artikeln. Zum inErinnerungen schwelgen. Link 1, Link 2, Link 3. Und ihr lernt noch was über Atomenergie:



Und sonst? Ich merke, dass mir Frauen immer mehr den Kopf verdrehen. Keine Sorge ist nicht aufs Seminar bezogen. Ab wann endet ein nettes Gespräch und wo beginnt ein Flirt? Ich bin bei sowas so schnell überfordert. Manchmal rede ich mir soviel ein, wo nichts ist. Und manchmal verpasse ich die Chance, glaub ich zumindest. Alles komisch. Hätte mich nicht für die Randgruppe der Nerds entscheiden sollen. Wäre ich fussballer geworden, oder son Strend House Besucher. Aber dann könnte ich nicht diese ganzen Comics lesen! Hat alles 2 Seiten. Noch ein Lied? Ich schau mal....bittschön:



Und weil sie sonst meckert. Gruß an die Marie, die FÖJ-Bewerberin, die versucht ihre Übernahmechancen zu erhöhen, indem sie nett zum FÖJler ist. Obwohl sie mehr rummeckert als nett zu sein...

Letzter Satz auf dem Brief worin wir das Seminar bewerten sollten: Dieses Jahr ist ein Geschenk. Und das mein ich aufrichtig so.

Kommentare:

oh brother who are the oilmotherf**** hat gesagt…

schön dass dir die ganze föj-zeit zu gefallen scheint und die ein oder andere erinnerung sich in dir etabliert!

Henry hat gesagt…

Der erste Film will provozieren und zeigt die Stereotypen, wirkt aber dadurch ziemlich lasch und manipulativ. Vielleicht wäre ein weniger intensiver Film besser gewesen.

Hm, ja, wir Randgruppenmenschen haben es halt schwer. Wir sollten vielleicht eine Lobby gründen. Oder sowas.

Anonym hat gesagt…

nu tu ma nich so, als würde ich die ganze zeit meckern^^

Matti hat gesagt…

der atomenergie-film ist niedlich. totaler schnulli, aber niedlich