Donnerstag, 2. Dezember 2010

Türchen Nummer 2

Matti war hier schonmal Gastautor und hält den Rekord als Xesiermitglied mit den wenigsten Artikeln. Nämlich 0. Eigentlich hat der Kerl viel zu sagen und hat auch tolle Gedankengänge, aber manchmal sind sie ein bisschen wirr und irgendwie ist ein eigener Blog nicht seins. Naja, heute wollte er mal wieder. Viel Spass.


Von Superstrings, verborgenen Dimensionen und der Suche nach der Weltformel


Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie es da draußen in den Tiefen des Weltalls zu sich geht? Woraus eigentlich alles um uns besteht? Oder was es in der Physik noch zu erforschen gibt?

Dann kann ich euch ein faszinierendes, populär-wissenschaftliches Buch empfehlen.

Brian Greene – Das elegante Universum


Brian Greene erzählt die spannende Geschichte der Physik von A wie Albert Einstein bis Z wie Z-Bosonen. Dabei begibt er sich auf die Reise durch zahlreiche verborgene und aufgewickelte Dimensionen, um uns die Beschaffenheit der Struktur näher zu bringen.
Wichtige physikalische Fragen und Konflikte werden verständlich erläutert und mit anschaulichen schwarz-weißen Zeichnungen unterstützt.

Greene fängt so gut wie bei Null an und versteht es, komplexe Sachverhalte einfach zu erklären. Physiker-Laien lernen also fachliche Probleme schnell kennen. Beispielweise warum sich Einsteins Relativitätstheorie nicht mit der Quantenmechanik verträgt und wie man diesen Konflikt zu lösen versucht.

Aber auch Leute, die bereits ähnliche Literatur wie Stephen Hawkings „Eine kurze Geschichte der Zeit“ gelesen haben, werden an dem Buch ihren Spaß finden. Winzige, unglaubliche Phänomene, wie ein 6 dimensionaler Calabi-Yau-Raum, werden so elegant beschrieben, dass für jeden etwas dabei ist.

Der rote Faden dabei ist eine relativ neue Theorie, die Superstringtheorie. Führende Physiker sehen in ihr eine Formel, die unser Universum lückenlos beschreibt. Er selbst arbeitet als Theorie-Physiker an ihr und entwickelte die Spiegelsymmetrie, ein Teil dieser möglichen „Weltformel“.

Wer allerdings auf experimentelle Fakten und unumstößliche Nachweise beharrt, der wird mit dem Buch nicht zufrieden gestellt. Denn während bisher erst die physikalischen Beobachtungen gemacht wurden und dann eine dazu passende Theorie entwickelt wurde (z.B. Newtons Gravitationsgleichungen), sind die heutigen Teilchenbeschleuniger und Co zu schwach, um die berechneten Eigenschaften von Teilchen, Raum und Zeit zu beweisen. Es gibt also noch viel zu tun für Physiker und Astronomen. Da hat sich auch in den 10 Jahre seit Erscheinen des Buches nichts geändert.

Dennoch weiß Greene zu überzeugen, indem er den Zweifel mit herrlichen Vergleichen und Abbildungen im Keim erstickt.
Im Anschluss an 15 mitreißenden Kapiteln findet man einen Anhang mit fachlichen Vertiefungen und ein Register, welches Fachbegriffe kurz und kompakt erklärt.

Mir verkürzt dieses Buch die langen Zugfahrten und lässt meine Gedanken durch Raum und Zeit wandern. Außerdem hilft mir das Werk, sich ein Bild von bestimmten Problemen zu machen. Vollauf begeistert kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen. Für 9,95€ gibt es die Taschenbuch Ausgabe vom Goldmann-Verlag in der Buchhandlung.

"Boah, was für ein mieser Post." Wenn du gerade diese Gedanken beim Lesen hast, dann machs einfach besser! Schreib mir deinen Post und ich werde ihn hier im Laufe des virtuellen Adventskalenders veröffentlichen. Schreib einfach ne Mail mit deinem Post an ringvernichter@gmail.com. Werde Teil des Kessels. Werde Teil eines Weihnachtswunders. Hab Spass!

Kommentare:

miss wichtig hat gesagt…

Danke für den Hinweis und das Buch werde ich mir einfach mal gönnen. Matti, du solltest eindeutig öfter etwas öffetlich schreiben.

Matti hat gesagt…

Danke!
Das freut mich, dass der Artikel jemanden gefällt. Gerade weil ich nicht so oft schreibe.

Madse hat gesagt…

Ich finds auch klasse. Zumal man bei dem Preis echt nix falsch machen kann!

herausgeber hat gesagt…

doch du könntest anstatt des buches 10 kinder in indien mind. einen tag satt bekommen!
aber muss jeder selbst wissen, was ihm sein geld wert ist...

ringvernichter hat gesagt…

@herausgeber

du meinst 9,95 Kinder, oder?

Anonym hat gesagt…

Es gibt offensichtlich eine Menge zu wissen. Ich glaube, Sie haben einige gute Punkte in Funktionen auch. Halten Sie Ihren Arbeitsbereich, great job!

Teddy hat gesagt…

@Anonym

1. *Hä?*
und
2. Sieht aus, wie aus einem Translator.

ringvernichter hat gesagt…

@Teddy

Wenn ich vorstellen darf: Spam das ist Teddy, Teddy das ist Spam.

Matti hat gesagt…

Cool. Dadurch hat mein Artikel bis jetzt die meisten Kommentare :-)