Dienstag, 7. Dezember 2010

Türchen Nummer 7



Von Skelettis, Dachabdichtungsstangen und Michael Jackson

Ich hatte hier schonmal manchmal meinen Nachbarn Paul erwähnt. Er hat schon krassen Scheiß abgezogen. Manchmal sogar mit mir zusammen. Eine dieser Geschichten will ich euch heute erzählen.
Paul und ich saßen öfters an der großen Eiche bei der Malxe und sahen uns irgendwelche Unterwäschemodels aus Katalogen an. Keine Ahnung, warum. Wir dachten es gehörte sich so als 9-jähriger Junge. Aber irgendwann wurde es uns zu langweilig und wir dachten uns ein neues Spiel aus. Wir wollten Helden sein. Und dafür brauchten wir erstmal ein Ziel. Wir wollten unsere heimlichen Geliebten Anne und Luise befreien. Aber aus welchen Fängen? Da wir echte Kerle waren, mussten die Typen schon gruselig sein und so erdachten wir uns die Skelettis. Krasse Skelette, die in Unmengen in unseren Gärten vorkamen.

Aber die Skelettis brauchten einen Anführer. Als wir usn einen ausdachten wollten, rief Paul plötzlich: "Michael Jackson!" Erst dachte ich Paul machte nur Spass und fing an zu lachen. Doch dann sah ich sein Blick und er sagte nur "Echt jetzt" undich merkte, dass er es ernst meinte. Und so bekämpften wir beinahe täglich die verdammten Skelettis an der Malxe und versuchten unsere Mädels aus den Fängen von Michael JAckson zu befreien. Immmer an unserer Seite: Meine Tarantel "Sarah" oder so ähnlich. Jedenfalls mit einem Mädchennamen und Pauls Schäferhund Rex. Gemeinsam zerlegten wir die Bösewichte ohne Gnade. 

Und eines Tages lagen aufeinmal auf Pauls Hof ganz viele grüne Stangen. Aus Styropor oder ähnlichen. Wir dachten, dass wäre Müll und so vergnügten wir uns eine Stunde damit, diese GOTTVERDAMMTEN Skelettis mi unseren megacoolen grünen Schwertern zu verkloppen. Doch plötzlich erschien Pauls Opa und schnauzte uns an, dass die Stangen noch gebraucht würden für die Arbeiten am Dach. Doch hatten wir einen enormen Schwerterverschleiß bei der Bekämpfung des Bösen. Ich weiß noch, wie ich am gleichen Tag heulend mein Sparschwein schlachtete und Herrn Krug meine gesamten Ersparnisse geben wollte. Er lehnte lächelnd ab. Herr Krug ist ein guter Mann. 

Irgendwann hörten wir auf Skelletis zu jagen. Paul wurde Vollzeit Fussballer und ich wurde ein Jünger der RTL2 Unterhaltung. Aber wir erinnern uns noch gerne an die Zeiten zurück, wo wir durch die Gärten sprangen und dabei Sätze brüllten wie: "Da hinter dem Busch! Michael Jackson! Los Rex fass!" 

Ich hab noch Jahre später meine eigenen Kopfgeschichten gebaut. Vieles habe ich aus den Skeletti-Abenteuern übernommen. Aber was ich mir dabei genau ausdachte, ist eine andere Geschichte...


"Boah, was für ein mieser Post." Wenn du gerade diese Gedanken beim Lesen hast, dann machs einfach besser! Schreib mir deinen Post und ich werde ihn hier im Laufe des virtuellen Adventskalenders veröffentlichen. Schreib einfach ne Mail mit deinem Post an ringvernichter@gmail.com. Werde Teil des Kessels. Werde Teil eines Weihnachtswunders. Hab Spass!


Kommentare:

Matti hat gesagt…

Die Skelette, die ich besiegt habe, waren die aus The Legend of Zelda. Ich hatte (leider) nie so eine blühende Fantasie...

Madse hat gesagt…

Kinderfantasie ist das Beste ueberhaupt!

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe Walter Ong ist auch so unterhaltsam und interessant als du!

Your big fan from china

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe Walter Ong ist auch so unterhaltsam und interessant als du!

Your big fan from china

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe Walter Ong ist auch so unterhaltsam und interessant als du!

Your big fan from china