Donnerstag, 13. Dezember 2012

Türchen Nummer 13

So, ich bin das Wochenende in Weimar, ohne Laptop. Vielleicht kann ich mal bei anderen Leuten ins Netz, aber zum Schreiben hab ich da nicht wirklich die Lust. Für Morgen hat der Olli schon ein paar Bilder geschickt. Und was ist dann mit dem Samstag und Sonntag... ja jetzt denkt mal nach. Okay, geh dann gleich zum Hobbit. Keine großen Erwartungen, obwohl ich Schlimmes befürchte. 48 Frames per second und so. Aber naja, der Nickname verpflichtet.

So und was machen wir nun?

Videos hatten wir schon. Musik auch. Sogar Spiele. Bilder überlass ich den Anderen.

Ich hatte heute Lachkrämpfe wegen diesem Video:



Und ich hab ne neue Lieblingsmeme. Nein, es ist nicht Grumpy Cat



Es ist der Ikea Affe. 

http://24.media.tumblr.com/4f0e10396928adf62d94faf1fc999802/tumblr_metkhhKOsW1qewacoo1_r1_500.jpg 

Hier die Hintergrundgeschichte zum Nachlesen.  Und nun der Test, kann Blogspot auch Gif? 



scanzen:

I am crying
 

Oh, es geht. Das eröffnet hier ganz neue Perspektiven...hahhaha..HAHA..MUHAHAHAHAHA

Den Artikel fandest du jetzt nicht so cool? Früher war alles besser und so? Kein Grund zur Sorge, denn du kannst die ganze Sache hier noch retten. Einfach dein Artikel an ringvernichter@gmail.com schicken und dir deinen Applaus hier abholen. Ich freu mich! Lasst uns Spaß haben!

Kommentare:

Matti hat gesagt…

Schade, dass dein Adventskalender etwas schleppend läuft. Aber ein riesen Kompliment: selbst unter Zwang kannst du noch zum Lesen (bzw. Gucken) animieren. Und zwei Artikel pro Nase steht noch? Einen könnte ich mir bestimmt noch von der Seele schreiben ;-).

ChaosPanda hat gesagt…

War heute auch im Hobbit und finde den Film toll. :D
Wieso befürchtets du Schlimmes? Hat es sich bewahrheitet und wie war das 48 Frames per second Dings?

ringvernichter hat gesagt…

Zum Hobbit. Kommt meiner Meinung nicht an Herr der Ringe ran. Aber es ist auch einfach der Vorlage geschuldet. HdR ist ein Epos, Hobbit eher ein Kinderbuch. Fand es anstrengend, dass Jackson unnötig Zeug dazudichtet um es bedeutungsvoller erscheinen zu lassen. Zwerge bleiben größtenteils Comic Reliefs. Halt 13 mal Gimli. Ich hab mit 48 Frames das Gleiche problem mit HD-Fernsehern und Blurays. Das bild ist einfach zu scharf. Es wird alles noch detailtreuer, was einem Fantasyfilm nicht gerade dabei hilft seine Kulissen glaubhaft erscheinen zu lassen. Am ende aber dann doch gut unterhalten Gewesen. Kurzum: Der Hobbit ist einfach das Opfer einer viel zu aufgeblasenen Hypemaschinerie.

ChaosPanda hat gesagt…

Aber gerade weil es eigentlich ein Kinderbuch ist, konnte die Verfilmung meiner Meinung nach dann doch die perfekte Balance von Witz und Ernsthaftigkeit halten. Fand es nicht schlimm, dass Jackson aus dem Kinderbuch eine 'erwachsenere' Geschichte gemacht hat. Und an dazugedichtetes Zeugs kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber das Buch habe ich auch vor 2 oder 3 Jahren das letzte Mal gelesen. Das einzige was mir gerade einfällt ist dieser Part mit dem braunen Zauberer, den ich aber ganz interessant finde.

Mittlerweile, auch wenn es schwer fällt und man das unterbewusst sowieso immer macht, versuche ich Bücher und ihre Verfilmungen nicht mehr so stark miteinander zu vergleichen. In einem Film muss man Sachen einfach ganz anders rüberbringen als in einem Buch und deshalb versteh ich auch, wieso Jackson vielleicht versucht hat, die Geschichte bedeutungsvoller erscheinen zu lassen.

Ich war übrigens in der 3D Version (dem Gruppenzwang verschuldet) und kann diese nicht empfehlen. Vielleicht lag es nur an dem Kino hier, aber vieles war dann doch zu verschwommen und mega spektakuläre 3D-Effekte waren da sowieso nicht dabei.