Dienstag, 2. Dezember 2008

Türchen Nummer 2

Mein letztes Wochenende hat angefangen wie die meisten davor. Schön nach Schulschluss mit netten Leuten in ein Klassenraum, anhören wie Herr H. eine Schülerin zusammenscheißt und dann lustig drauflos georgt. Ja, ja Abiball und Co. organisieren sich nicht von allein. Wenn man aber menschliche DNS nimmt und diese mit Abiturpapier verbindet.. vielleicht... nein sowas führt zu weit. Naja jedenfalls gabs diesmal lecker Pizza und die Weihnachtswichtelzettel wurden verteilt. Danach wurde es ein wenig zäh. Die Runde löste sich auf und unser Chef forderte trotzdem von den Zurückgebliebenen (doppeldeutig? nein....) die Erfüllung der Planwirtschaft. Danach gings Nachhause und ab an Rechner. Dazwischen mal meine Schwester begrüßt und wieder zurück zum Rechner. Dort dann gelangweilt und um halb 11 ins Bett. Am nächsten Morgen gings dann ab mit der Kristin (ja, ich darf den Namen nennen) nach Cottbus! Der Plan war eigentlich meine Liste der Weihnachtsgeschenke abzuarbeiten. Dafür wurden das Blechen Carree und die Sprem unsicher gemacht Naja hat nich ganz geklappt mit den Weihnachtsgeschenken. Hab jetz 2 neue PC-Spiele, auf die ich ein anderes mal eingehen werde, und ein tolles Buch, was auch nochmal einen eigenen Artikel verdient. Naja zum Schluss gabs nochmal ein "White Choclat Mocha" (Milchkaffee mit weißer Schokolade würde ich ja dazu sagen..) im Coffee Latte und einen interessanten und vollkommen unnötigen Sprint zum Bahnhof. Dabei wurden wir von einem netten, aber auch merkwürdigen Mann begleitet, der uns netterweise auf die antisemitische Einstellung der evangelischen Kirche hinwies. Verdammt, bin ich also doch im falschen Verein. Als wir dann in Forst waren, trennten sich die Wege von der Tine und mir und ich fuhr Richtung Heimat. Zuhause dann Rechner an und bis spät in die Nacht meine 2 neuen Errungenschaften ausprobiert. Sonntag war dann meine Onkelpflicht verlangt und so gings ab nach Berlin, denn dort wartete schon Felicitas mit voller Windel. Mit Bravour wurde das Problem beseitigt (die Windel- nicht das Kind) und ich konnte mich beruhigt hier in Forschte in mein Bett legen. Naja dann kam der übliche Schreck: "Ach du kacke, Bio lernen!" Der wurde aufgrund von Müdigkeit schnell beiseite geschoben.... Zum Glück ohne weitere Konsequenzen. Das war mein Wochenende. Danke nochmal an alle Beteiligten!

1 Kommentar:

miss wichtig hat gesagt…

kling nach spannung, shoppen und spaß. na wenn das nicht das perfekte wochenende ist!zwischendurch noch onkel sein und dann sind 24 h auch schon rum